Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Estragon - Kräuterküche par excellence

Die länglichen, schmalen Estragon-Blätter erinnern optisch an Rosmarin.

Estragon zählt innerhalb der Familie der Korbblütler zu den Beifußgewächsen. Die bis 150 cm hohen Stiele tragen längliche, schmale Blätter, die eine Länge von ca. 6 cm erreichen. Sie können glatt oder behaart sein und werden in der Küche zum Würzen unterschiedlicher Speisen verwendet.

Herkunft


Die Heimat von Estragon wird in Asien vermutet. Heute ist er von Russland bis Nordamerika verbreitet. Hauptsächlich wird er allerdings in Europa, vor allem in Italien und Frankreich, angebaut.

Saison


Die Erntezeit für Estragon reicht von Mai bis Oktober. Als Treibhausware oder als Topfkraut ist er das ganze Jahr über erhältlich.

Geschmack


Man unterscheidet zwischen zwei Estragon-Typen. Der russische oder sibirische Estragon ist stark wachsend, robust aber wenig aromatisch. Der deutsche oder französische Estragon dagegen ist wesentlich empfindlicher, dafür aber aromatisch im Geschmack. Die Geschmacksnote erinnert leicht an Anis und ähnelt dem Fenchelaroma.

Verwendung


Estragon wird vor allem in der französischen Küche verwendet. Er ist ein wichtiger Bestandteil der Sauce béarnaise, einer cremigen weißen Soße mit Weißwein und Butter. Estragon wird außerdem zum Würzen von Fleischmarinaden und Soßen zu hellem Fisch verwendet. Er passt gut zu Gemüsegerichten, vor allem Kohlrabi und Bohnen. Salatdressings, Essige, Senf und Kräuterbutter können mit Estragon verfeinert werden. Das Kraut entfaltet beim Garen ein sehr intensives Aroma und sollte deshalb sparsam dosiert werden.

Aufbewahrung


Frischer Estragon hält sich in ein feuchtes Tuch eingeschlagen und im Kühlschrank gelagert wenige Tage. Er eignet sich auch zum Trocknen, verliert dadurch allerdings viel an Aroma. Estragon lässt sich auch gut einfrieren.

Nährwert/Wirkstoffe


100g Estragon liefern durchschnittlich 49 kcal/207 kJ, 3,4g Eiweiß, 1,1g Fett und 6,3g Kohlenhydrate pro 100g. Allerdings wird Estragon in so geringen Mengen verzehrt, dass seine Nährwerte für die Ernährung zu vernachlässigen sind.

Würzige Rezeptideen mit Estragon
EDEKA Experte Jürgen Zimmerstädt

EDEKA Koch-Experte

Kochen ist abwechslungsreich und macht Spaß. Entdecken Sie vielseitige Rezepte und Inspiration für die eigene Küche ein unserem Expertenbereich.

Zum EDEKA Experten