Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Frisch vor Ort: Pflücksalat

Pflücksalate haben einen Stängel und zarte Blätter.
Zurück

Der Pflücksalat gehört zu der botanischen Familie der Korbblütler (bot.: Compositae oder Asteraceae) und zählt zum Blattgemüse. Zu den Pflücksalaten zählen Salate, die keinen Kopf haben, sondern einen 40-80 cm hohen Stamm oder Stängel, der von unten bis oben reich mit großen, kopfsalatähnlichen, glatten oder mehr oder weniger krausen, zart bleibenden Blättern besetzt ist. Pflücksalate können mehrmals geerntet werden. Um dies zu ermöglichen, werden nur die ausgereiften, äußeren Blätter gepflückt. Bei den im Handel angebotenen Salaten wird allerdings die ganze Pflanze geschnitten, so dass nur eine Ernte möglich ist.

Herkunft

Die Pflücksalatsorten Lollo Bionda und Lollo Rossa stammen z.B., wie der Name schon vermuten lässt, aus Italien. Die Hauptproduzenten von Schnittsalaten in Europa sind heute Großbritannien, Frankreich und Italien.

Saison

Pflücksalate können mehrmals geerntet werden, indem nur die ausgereiften, äußeren Blätter gepflückt werden. Bei den im Handel angebotenen Salaten wird allerdings die ganze Pflanze geschnitten, so dass nur eine Ernte möglich ist. Pflücksalate werden von Mitte Mai bis Ende Oktober aus heimischem Freilandanbau angeboten.

Geschmack und Verwendung

Der Geschmack ist je nach Sorte kräftig nussig oder/und leicht bitter. Pflücksalat wird wie Kopfsalat verwendet, oft auch in Form von Salatmischungen. Er sollte frisch, zart und knusprig sein. Pflücksalat ist ein leider viel zu wenig bekanntes, dem Gartenfreund aber sehr zu empfehlendes, Salatgemüse.

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Im Kühlschrank ist er bis zu drei Tage im Gemüsefach haltbar.

Diese Sorte wird in diesen Bundesländern angebaut:
Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Bayern, Baden-Württemberg
EDEKA Wissen: Obst und Gemüse
Knackfrisches Wissen

Wie lagert man Avocados richtig? Warum sollte man Rote Bete nicht mehrmals erhitzen? - Hier finden Sie interessante Fakten und Tipps zu Obst und Gemüse.

EDEKA Wissen: Obst und Gemüse