Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Frisch vor Ort: Bunte Salate

Bunte Blattsalate bilden eine tolle Grundlage für Salatrezepte.
Zurück

Zu den „Bunten Salaten” gehören zum Beispiel Batavia, Eichblatt grün/rot, Lollo Bionda/Rossa und Novita.

Der Batavia-Salat gehört wie der Kopfsalat zur botanischen Familie der Korbblütler (bot.: Compositae oder Asteraceae). Seine Blattbeschaffenheit ist zwischen Kopfsalat und Eissalat anzusiedeln. Ähnlich dem Kopfsalat gibt es ihn mit roten und mit grünen Blättern. Seine leicht gekrausten Blätter schmecken aber eher wie die eines kräftigen Eissalats.

Eichblattsalat oder auch Eichlaubsalat wird nur einmal geerntet und von Anfang Frühling bis Ende Sommer bei uns als Freilandsalat angeboten. Seinen Namen trägt er wegen seiner Blattform. Sie erinnert in Form und Farbe an die Laubblätter des Eichenbaums. Der rotblättrige Salat unterscheidet sich von dem grünblättrigen nur durch den Pflanzenfarbstoff Anthocyan. Beide bilden sehr zarte Blätter und schmecken leicht nussartig. Mit einer Nussvinaigrette angemacht wird dieser Geschmack noch stärker hervorgehoben.

Unter anderem als Schnittsalat wird der, meist aus Italien stammende, rote Lollo Rosso bzw. Lollo Rossa und der grüne Lollo Bianco bzw. Lollo Bionda angeboten. Seine stark gekrausten Blätter bilden eine dichte Halbkugel, die eine Kopfbildung vortäuscht. Der im Winter im Treibhaus angebaute Salat bildet nicht so feste Rosetten wie der Freilandsalat im Sommer. Der Grund dafür ist mangelnde Lichtzufuhr im Gewächshaus. Solche Salate werden oft in Folie verpackt im Handel angeboten. So behält der Salat seine Form und verliert weniger Feuchtigkeit durch Verdunstung.

Herkunft

Der Bataviasalat wird z.B. - wie viele andere Gartensalate auch - schon seit Jahrhunderten kultiviert und stammt vermutlich aus dem Mittelmeerraum und Nahen Osten. Heute wird Bataviasalat in vielen Ländern der Erde angebaut.

Saison

Die bunten Salate haben von Mai bis Oktober Saison.

Geschmack und Verwendung

Der Geschmack ist abhängig von den Salatsorten. So ist er z.B. beim Eichblatt herzhafter als beim Kopfsalat und erinnert an junge Haselnüsse. Aufgrund des feinen, milden Aromas und seines leicht nussigen Geschmacks sollte man daher keineswegs auf den Eichblattsalat verzichten. Salate gehören zu den wichtigsten Gemüsearten weltweit. Sie sind sehr vitaminreich und erfrischend. Sie sind aber auch sehr empfindlich gegenüber dem aus einigen reifen Obstsorten ausströmenden Gas Ethylen. Salat sollte darum nicht mit Früchten gelagert werden. Der Salat wird sonst schneller welk und bekommt unansehnliche, braune Flecken. Tipp: Zupfen Sie Bataviasalat ganz einfach in mundgerechte Stücke und servieren Sie ein selbst gemachtes Salatdressing dazu. Die gefärbten Blätter des Bataviasalat bringen frische Abwechslung in die Salatschüssel.

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Wickeln Sie Bataviasalat am besten in feuchtes Küchenpapier und geben Sie ihn in eine Plastiktüte oder in eine verschließbare Schüssel. Im Gemüsefach des Kühlschranks hält sich Bataviasalat so bis zu fünf Tage. Lollo Rosso und Lollo Bionda sind knackige Blattsalate. Diese sind in der Regel länger haltbar und bleiben länger frisch als andere Salate. Wird nicht der ganze Salat verwendet, kann er eine Zeitlang im Kühlschrank aufbewahrt werden. Eichblattsalat ist nur sehr kurz haltbar, im Kühlschrank beispielsweise nur ca. einen Tag lang.

Diese Sorte wird in diesen Bundesländern angebaut:
Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Hamburg, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Bayern, Baden-Württemberg
EDEKA Wissen: Obst und Gemüse

Knackfrisches Wissen

Wie lagert man Avocados richtig? Warum sollte man Rote Bete nicht mehrmals erhitzen? - Hier finden Sie interessante Fakten und Tipps zu Obst und Gemüse.

EDEKA Wissen: Obst und Gemüse