Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Frisch vor Ort: Broccoli

Die Gemüsepflanze Broccoli ist mit dem Blumenkohl verwandt.
Zurück

Der Broccoli ist eng mit dem Blumenkohl verwandt. Er ist eine Gemüsepflanze und stammt aus der Familie der Kreuzblütengewächse. Er wird auch Brokkerl, Bröckelkohl oder Spargelkohl genannt. Der Kopf des Broccoli besteht aus dunkelgrünen Blütenknospen. Die Knospen sitzen auf verzweigten Stielen, die ebenfalls essbar sind. Selten gibt es auch den Broccoli in den Sorten weiß, violett und gelb.

Herkunft

Broccoli kommt aus Kleinasien und war in Europa zunächst nur in Italien bekannt. Durch „Katharina von Medici“, Prinzessin von Urbino, gelangte der „italienischer Spargel“ nach England und in die USA. Das Hauptanbaugebiet in Europa sind die westlichen Mittelmeerländer, vor allem in Italien um Verona. In Deutschland wird Broccoli nur zwischen Juni und Oktober angebaut, da er nicht winterfest ist.

Saison

Broccoli gibt es ganzjährig zu kaufen. Die Hauptsaison beschränkt sich auf die Monate von Mai bis November. Broccoli wächst vor allem im Freiland und wird meist einzeln per Hand geerntet.

Geschmack und Verwendung

Broccoli schmeckt sehr dezent nach Kohl, ist mildwürzig im Geschmack und deshalb sehr bekömmlich.

Broccoli kann sowohl roh als auch gekocht gegessen werden. Er wird als Gemüse in Salaten und Suppen verwendet. Die Stängel schmecken kurz gedünstet und auch die feinen Blätter sind genießbar. Zu Broccoli passen besonders gut Muskat, Weißwein, Zitronenschale und -saft, wie auch etwas Knoblauch und Kräuterbutter. Für Broccoli werden kurze Garzeiten empfohlen.

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Frischer Broccoli sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden. Zum Einfrieren sollte man die Röschen kurz mit heißem Wasser überbrühen (blanchieren) und in Eiswasser tauchen, damit die Farbe erhalten bleibt. Dann ist er bis zu 6 Monaten haltbar.

Im Gemüsefach des Kühlschranks bleibt der Broccoli ein bis zwei Tage frisch. Tiefgefroren hält sich der Broccoli bis zu sechs Monate.

Diese Sorte wird in diesen Bundesländern angebaut:
Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Hessen, Bayern, Baden-Württemberg
EDEKA Wissen: Obst und Gemüse
Knackfrisches Wissen

Wie lagert man Avocados richtig? Warum sollte man Rote Bete nicht mehrmals erhitzen? - Hier finden Sie interessante Fakten und Tipps zu Obst und Gemüse.

EDEKA Wissen: Obst und Gemüse