Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Frisch vor Ort: Obst und Gemüse aus Berlin.

Frisch vor Ort: Obst und Gemüse aus Berlin.
Zurück

In Berlin regiert der Lauch

Berlin ist bekannt für seine Vielseitigkeit, wenn es um Mensch und Kultur geht. Während die Stadt immer weiterwächst, beschränkt man sich in den Gemüseanbaugebieten der Hauptstadt hingegen hauptsächlich auf Lauch, auch Porree genannt. Die Berliner sind kreativ und schaffen aus den beschränkten räumlichen Möglichkeiten ihren eigenen kleinen Obst- oder Gemüseanbau. „Urban Gardening“, der Kleingarten in der Stadt, auf dem Balkon oder sogar auf den Dächern der Stadt ist angesagt. Die vielen regionalen Obst- und Gemüsesorten, die hier täglich für die köstlichsten Kreationen der internationalen Küche verwendet werden, stammen jedoch meist zum großen Teil aus dem benachbarten Brandenburg. Somit ist bei jedem Einkauf bei EDEKA in Berlin das Angebot frischer Produkte aus der Region so groß und umfangreich wie die Stadt selbst! Dit klingt jut, wa?

Mehr über Berlin
Gemüse

Wissenswertes über Berlin.

Berlin, die Bundeshauptstadt, ist mit mehr als 3,4 Millionen Einwohnern nicht nur die größte Stadt Deutschlands, sondern auch eine der vielseitigsten, was Menschen, Sehenswürdigkeiten und natürlich auch Köstlichkeiten angeht. An frischem Obst und Gemüse mangelt es nicht. Was nicht aus Berlin selbst oder dem benachbarten Brandenburg kommt, wird aus anderen Regionen in die Hauptstadt gebracht. Hier sind heimische Obstsorten wie Äpfel, Birnen, Erdbeeren, Kirschen, Rhabarber, Zwetschgen und Beeren ebenso im Sortiment bei EDEKA vertreten wie exotische Früchte. Beim Gemüseangebot sieht es nicht anders aus. Regional angebauter Salat, Kartoffeln, Kohl und Tomaten sind reichlich vorhanden, ebenso natürlich die Gurken aus dem Spreewald und der Spargel aus Beelitz.

Die klassische Berliner Küche ist allerdings meist nicht das, was man in den noblen Restaurants der Stadt auf den Speisekarten findet. Die echte Berliner Küche ist schlicht, rustikal und deftig. Die Currywurst beispielsweise ist sehr typisch für Berlin, ebenso der Döner Kebab, der in den 70er Jahren von Berlin aus seinen Weg nach ganz Deutschland fand.

So viel Deftiges macht natürlich Durst. Typisch für Berlin ist seit vielen Jahrzehnten die „Berliner Weiße“, ein Weißbier, das mit Himbeer- oder Waldmeistersirup getrunken wird. Für den alkoholfreien Genuss sorgt die traditionelle Fassbrause, eine köstliche Kräuterlimonade.

Wer jetzt noch Lust auf etwas Süßes hat, gönnt sich einen Pfannkuchen. Der Pfannkuchen ist in Berlin das Gebäck, das man in vielen Teilen Deutschlands als „Berliner“ oder „Krapfen“ kennt. In einer Bäckerei nach einem Pfannkuchen zu fragen ist in Berlin somit nicht ungewöhnlich, während man in anderen Teilen Deutschlands wohl doch bei der Bezeichnung „Berliner“ bleiben sollte, um das zu bekommen, was man haben möchte.

Eine Reise in die Hauptstadt lohnt sich also nicht nur in kultureller Hinsicht, auch kulinarisch nimmt man von hier viele Eindrücke mit, die einem nachhaltig positiv in Erinnerung bleiben.

Erfahren Sie, welches Obst und Gemüse in weiteren Bundesländern angebaut wird.
Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Zurück nach oben
EDEKA Wissen: Obst und Gemüse

Knackfrisches Wissen

Wie lagert man Avocados richtig? Warum sollte man Rote Bete nicht mehrmals erhitzen? - Hier finden Sie interessante Fakten und Tipps zu Obst und Gemüse.

EDEKA Wissen: Obst und Gemüse