Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Frisch vor Ort: Aprikosen

Arikose: Steinobst mit samtiger Schale - gelb bis dunkelrot
Zurück

Die Aprikose (österreichisch: Marille) gehört zu den Steinfrüchten und ist die Frucht des Aprikosenbaumes. Ihre raue, samtartige, manchmal auch glatte Schale ist hellgelb bis orangegelb gefärbt. Vom Stiel bis zum Sternansatz verläuft eine Naht, an der sich die Frucht in zwei Hälften teilen lässt.

Herkunft

Das Steinobst stammt aus Nordchina und wurde dort schon vor 4000 Jahren kultiviert. Wild wachsende Aprikosenbäume findet man heute nur noch von Japan bis Zentralasien. Für Deutschland bedeutende Anbaugebiete befinden sich hauptsächlich im Mittelmeerraum, vor allem in der Türkei und in Spanien.

Saison

Frische Aprikosen gibt es in Deutschland von Juni bis September. Importe stammen überwiegend aus Spanien, Italien, Frankreich und Griechenland.

Geschmack und Verwendung

Vollreife Aprikosen haben ein weiches, süß-aromatisches Fruchtfleisch. Unreife Früchte sind sehr wasserreich und geschmacksneutral. Frisch verzehrt sind Aprikosen ein Genuss. Sie schmecken aber auch verarbeitet in Kuchen, Torten sowie Desserts, als Kompott oder Konfitüre und als Trockenobst. Außerdem wird Marillen- bzw. Aprikosen-Likör aus Aprikosen hergestellt.

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Reife Aprikosen bekommen leicht Druckstellen und verderben schnell. An einem kühlen Ort gelagert halten sie sich ca. 3 Tage. Im Kühlschrank sind die Aprikosen vor Fruchtfliegen geschützt und halten sich bis zu einer Woche. Allerdings verlieren sie dort schnell an Aroma.

Diese Sorte wird in diesen Bundesländern angebaut:
Thüringen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Baden-Württemberg
EDEKA Wissen: Obst und Gemüse
Knackfrisches Wissen

Wie lagert man Avocados richtig? Warum sollte man Rote Bete nicht mehrmals erhitzen? - Hier finden Sie interessante Fakten und Tipps zu Obst und Gemüse.

EDEKA Wissen: Obst und Gemüse