Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Muscheln Rheinische Art

Miesmuscheln-Rezept: Panierte Muscheln zum Dippen

Haben Sie Muscheln schon einmal paniert? Unser Miesmuscheln-Rezept zeigt, wie das geht, und gibt wichtige Tipps zur Zubereitung von Miesmuscheln. Außerdem verraten wir Ihnen, was Sie beim Frittieren von Meeresfrüchten beachten sollten.

Miesmuscheln-Rezept: belgische Spezialität aus der Fritteuse

Die Basis unseres Miesmuscheln-Rezepts sind frisch aus der Schale gelöste Miesmuscheln, die in einer Ei-Panade gewendet und kurz knusprig frittiert werden. Diese Art der Zubereitung stammt aus Belgien. Dort werden die "moules frites" (frittierte Muscheln) mit Pommes gegessen, es handelt sich also um eine belgische Variante von "Fish and Chips". Zur reichhaltigen Panade schmecken säuerliche Aromen am besten. Daher ergänzen wir unsere frittierten Miesmuscheln mit einer Zitronen-Mayonnaise und einer mit Weinbrand und Orangensaft abgeschmeckten Cocktailsoße.

Tipp: Frische Miesmuscheln sollten nach Meer und Algen riechen und eine schwarz-braune, unversehrte Schale aufweisen, die nach Möglichkeit komplett geschlossen ist. Weit geöffnete Exemplare sortieren Sie aus. Bei lediglich leicht geöffneten Schalentieren klopfen Sie mit den Fingern gegen die Schale. Wenn sich die Muschel schließt, ist sie noch zum Verzehr geeignet. Für weitere Informationen schauen Sie in unserem EDEKA-Experten-Artikel nach, wie Sie Miesmuscheln in der Schale kochen.

Miesmuscheln-Rezept: Testen Sie unsere Rezeptvorschläge

Miesmuscheln lassen sich auf vielfältige Weise zubereiten und passen in die Suppe ebenso wie als Beilage zu Fisch. Das beweist unsere Auswahl an Muschel-Rezepten – werfen Sie doch einmal einen Blick hinein! Tatsächlich schmecken Miesmuscheln nicht nur gut, die Schalentiere tragen auch zu einer ausgewogenen Ernährung bei. Neben dem Spurenelement Jod und wertvollen B-Vitaminen enthalten sie auch Magnesium, Calcium und Eisen.

Miesmuschel Rezepte

Miesmuscheln-Rezept: Tipps zum Frittieren von Meeresfrüchten

Wenn Sie jetzt auf den Geschmack von frittierten Meeresfrüchten gekommen sind, möchten wir Ihnen noch einige Tipps zum Frittiervorgang an die Hand geben. Möchten Sie zum Beispiel außer Muscheln auch noch Fischfilet oder Tintenfischringe frittieren, sollten Sie dies in einer bestimmten Reihenfolge tun. Das heiße Fett nimmt den Geschmack von dem Lebensmittel an, das zuerst darin gebraten wurde. Tintenfisch und Muscheln geben weniger Geschmack ab als Fisch, frittieren Sie diese Teile also zuerst. Vergessen Sie nie die Panade, da Meeresfrüchte selbst keine Stärke enthalten und diese sonst beim Braten auch keine knusprige Kruste bekommen.

Wenn Sie keine Fritteuse zur Verfügung haben, können Sie auch in einem Topf frittieren. Achten Sie aber darauf, dass er hoch genug ist und Sie ihn nur etwa zu einem Drittel mit Öl befüllen. Zum einen braucht das Gargut noch Platz, zum anderen könnten Sie sich verbrennen, wenn das heiße Öl aus dem Topf spritzen sollte.

Meeresfrüchte Rezepte