Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

klassischer Cheesecake

Käsekuchen-Rezepte: Der beliebte Klassiker für die Kaffeetafel

Käsekuchen gehört zu den beliebtesten Kuchen überhaupt und darf somit auf keiner Kaffeetafel fehlen. Das Geheimnis? Die süße Quarkfüllung ist einfach unwiderstehlich!

Käsekuchen-Rezepte: Cremige Vielfalt

Ein traditionelles Käsekuchen-Rezept besteht aus Magerquark und einem Mürbeteigboden. In die Quarkmasse kommen zusätzlich Eier, Zucker und etwas Zitronensaft. Je nach Rezept wird zum Verfeinern oder Auflockern der Quarkmasse noch flüssige Butter, Sahne und/oder Eischnee verwendet.

Da gerade Käsekuchen beliebt für seine Vielseitigkeit ist, gibt es neben dem klassischen Käsekuchen-Rezept auch jede Menge leckere Varianten: Magerquark wird in Kombination mit Schmand oder Frischkäse cremiger oder man verwendet gleich höhere Fettstufen. Neben einem Mürbeteig oder krümeligem Keksboden, eignet sich für den Boden auch Rührteig ganz prima. Sehr beliebt ist auch das Käsekuchen-Rezept ohne Boden – damit der Käsekuchen nicht zerfällt, braucht er für diese Form der Zubereitung allerdings eine festere Konsistenz. Stabilität geben beispielsweise Grieß, Puddingpulver oder etwas Mehl in der Quarkmasse. Käsekuchen schmeckt pur ganz hervorragend, ist aber in Kombination mit Rosinen, saisonalem Obst und Beeren oder Mohn unschlagbar. Natürlich können auch tiefgefrorene Früchte verwendet werden. Bei konserviertem Obst werden fürs cremige Käsekuchen-Rezepte gern Mandarinen genommen.

Tipp: Wenn Sie in Österreich ein Stück Käsekuchen bestellen möchten, dann fragen Sie nach Topfenkuchen oder Topfentorte.

Unterschied Käsekuchen und Cheesecake

Der New York Cheesecake ist wie der traditionelle Käsekuchen ein Klassiker. Der Unterschied: Es wird kein Quark, sondern Frischkäse mit Doppelrahmstufe verwendet. Dazu kommen meist noch Schmand und jede Menge Eier - das macht den Kuchen besonders cremig. Auch der Boden ist anders als beim "normalen" Käsekuchen-Rezept, denn er wird aus Krümelkeksen, Butter und einer guten Prise Salz hergestellt. Natürlich schmeckt auch der amerikanische Käsekuchen pur, er wird aber am liebsten mit Beerenobst wie Blaubeeren oder Erdbeeren sowie in Verbindung mit Fruchtsaucen serviert. Angesagt sind auch süße Toppings wie Karamellsauce und Erdnüsse.

Käsekuchen-Rezepte

Käsekuchen-Rezepte backen

Rund oder flach? Beides geht – Käsekuchen können Sie sowohl in der Springform als auch auf dem Blech backen. Toll zum Servieren sind auch Cheesecakes im Glas oder Cheesecake-Muffins. Wichtig ist, dass Sie sich im Käsekuchen-Rezept an die Backzeiten halten und der Kuchen nicht zu lange im Ofen bleibt, denn sonst wird der Kuchen leider schnell trocken.

Hinweis: Der amerikanische Käsekuchen wird vielfach im Wasserbad gebacken. Dazu wird die Springform mit Folie eingeschlagen und bei mäßigen Temperaturen in ein Wasserbad gestellt. Streng genommen backt der Kuchen also nicht, sondern er stockt (wie Crème brûlée) - und das macht ihn so wunderbar cremig und samtig. Das funktioniert grundsätzlich auch beim hiesigen Käsekuchen-Rezept - auf diese Weise sollen unschöne Risse in der Quarkmasse verhindert werden, die durchs Backen entstehen können.

Lassen Sie sich inspirieren und backen Sie cremige Käsekuchen-Rezepte für das nächste Treffen mit Freunden oder den Sonntagskaffee mit der Familie! Und wenn Sie noch weitere tolle Rezeptideen brauchen, werden Sie bei unseren Kuchen-Rezepten fündig.