Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Hochzeitstorte selber machen

Hochzeitstorte selber machen

Die Hochzeitstorte: Star am Kuchenhimmel

Am schönsten Tag im Leben darf sie auf keinen Fall fehlen: die Hochzeitstorte. Sie krönt das Kuchenbuffet und wird entweder am Nachmittag zum Kaffee gereicht oder am späteren Abend zum Abschluss des Hochzeitsmenüs.


Angeschnitten wird die Hochzeitstorte traditionell von Braut und Bräutigam gemeinsam, meist mit einem besonders schönen Tortenbesteck. Dabei sollte man genau hinschauen: Wer die Hand oben hat, so sagt man, habe auch in der Ehe die Oberhand. Das allereste Stück der Hochzeitstorte gehört traditionell dem Bräutigam. Danach dürfen sich Braut und Ehemann gegenseitig mit einem Stückchen Torte füttern und die leckere Süßigkeit genießen.


Hochzeitstorte vom Konditor oder selber backen?

Die meisten Brautpaare greifen auf die Hilfe eines Konditors zurück, was allerdings schnell ins Geld gehen kann. Bei einer traditionellen mehrstöckigen Torte können je nach Zutaten, Aufwand und individueller Gestaltung mehrere Hundert Euro zusammenkommen.

Wer mit einem kleineren Budget auskommen muss und sicher sein möchte, dass die Hochzeitstorte auch wirklich gut schmeckt, der backt sie am besten selbst. Eine selbstgemachte Hochzeitstorte ist übrigens auch ein tolles Hochzeitsgeschenk.

Hochzeitstorte selber machen - Rezepte

Haselnuss-Hochzeitstorte

Haselnuss-Hochzeitstorte

Hochzeitstorte naked

Hochzeitstorte naked

Schokoladentorte mit Ganache

Schokoladentorte mit Ganache

Zitronen-Fondant-Kuchen

Zitronen-Fondant-Kuchen

Kokos-Mango-Torte

Kokos-Mango-Torte

Mousse au Chocolat-Torte

Mousse au Chocolat-Torte

Erdbeertorte

Erdbeertorte

Die Form der Hochzeitstorte

Größe und Gestalt der Hochzeitstorte sind davon abhängig, wie viele Gäste Sie erwarten und wann Sie die Torte servieren wollen. Als Dessert nach einem üppigen Menü wird die Nachfrage geringer sein, als beim nachmittäglichen Kaffeetrinken. Erfahrungsgemäß genügt maximal ein Stück Hochzeitstorte pro Gast - vor allem dann, wenn auch noch andere Kuchen oder Süßspeisen zur Auswahl stehen. Eine kleine zweistöckige Hochzeitstorte (26 cm Durchmesser) lohnt sich ab ca. 15 Personen, eine kleine dreistöckige Torte ergibt ca. 30 Stücke.

Einstöckige Hochzeitstorten bieten viel Gestaltungsfläche für Motivtorten. Sie lassen sich in jeder beliebigen Form und Größe backen und dekorieren. Im Frühjahr und Sommer sind auch mit Erdbeeren belegte herzförmige Hochzeitskuchen beliebt.

Mehrstöckige Hochzeitstorten gelten als "klassische" Form der Hochzeitstorte. Die Tradition stammt aus England, wo die mehrstöckige Hochzeitstorte mit der Heirat einer Tochter Königin Victorias populär wurde und sich bald zu einem Statussymbol für wohlhabende Brautpaare entwickelte. Der Vorteil einer mehrstöckigen Hochzeitstorte ist, dass verschiedene Geschmacksrichtungen miteinander kombiniert werden können.

Die "Architektur" der Hochzeitstorte

Bei der Planung einer mehrstöckigen Torte ist es zunächst wichtig zu entscheiden, ob sie selbsttragend sein soll oder ob Sie einzelne Torten auf einer Etagere angerichten möchten.

Selbsttragende Form: Die einzelnen Tortenetagen werden direkt aufeinandergesetzt und wegen des hohen Eigengewichts mit Holzstäbchen oder dicken Strohhalmen verstärkt. Selbsttragende Torten brauchen eine stabile Basis, zumindest die untere Etage sollte aus einem kompakten Kuchen bestehen. Lockere und luftige Tortenfüllungen sind nur für die oberste Etage geeignet.

Etagere: Hier wird die Torte auf einem drei- oder mehrstöckigen Gestell angerichtet. Durch die Stützelemente wirkt sie wesentlich größer als die selbsttragende Variante und bietet aufgrund ihrer großen Oberfläche mehr Möglichkeiten zur Dekoration. Weitere Vorteile einer Etagere sind der einfache Transport (die einzelnen Etagen werden getrennt hergestellt und erst vor Ort zusammengesetzt) und die größere Freiheit bei der Füllung: Hier können Sie nicht nur mehrere Geschmacksrichtungen miteinander kombinieren, sondern bedenkenlos auch auf den unteren Etagen Obst-, Quark- oder Sahnetorten verwenden.


Welcher Teig für die Hochzeitstorte?
Grundsätzlich ist natürlich alles erlaubt, was dem Brautpaar gefällt, aber die Torte sollte auch möglichst allen Gästen schmecken. Mit einem klassischen Bisquit- oder Rührteig liegen Sie in jedem Fall richtig. Beliebt sind zum Beispiel Varianten mit Schokolade oder Mandeln. Wichtig ist nur, dass der Teig bei einer selbsttragenden mehrstöckigen Torte nicht zu luftig ist. Einen Bisquitteig sollten Sie also besser nur für die oberen Etagen verwenden. Auch Sahnefüllungen können nur wenig Gewicht tragen.

Die Hochzeitstorte eindecken

Wenn der Kuchen mitsamt der Füllung fertiggestellt ist, kann die äußere Verkleidung auf die Hochzeitstorte gebracht werden. Hierfür eignen sich Cremes, Sahne, oder eine Decke aus Fondant oder Marzipan. Wenn Sie eine selbsttragende, mehrstöckige Hochzeitstorte mit Sahne oder Creme verkleiden wollen, können Sie sie bereits vorher zusammensetzen. Bei Fondant oder Marzipan sollten Sie zunächst die einzelnen Ebenen einkleiden und sie danach übereinanderschichten.


Eindecken mit Fondant oder Marzipan
Diese bei Hochzeitstorten besonders beliebte Verkleidung ist zwar etwas aufwändiger, dafür aber stabiler. Zudem sieht sie besonders edel aus. Damit sich Marzipanrohmasse ausrollen lässt, sollte man sie zuvor mit Puderzucker verkneten, da die Masse sonst zu sehr klebt. Danach kann das Marzipan zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie oder auch auf einer mit Puderzucker bestäubten Fläche ausgerollt und über den Kuchen gelegt werden. Damit die Marzipandecke haften bleibt, wird der Kuchen vorher mit einer dünnen Schicht Konfitüre oder Ganache eingestrichen. Ähnlich verfährt man auch mit dem Fondant. Damit er sich problemlos um die Torte legen lässt, wird er einige Minuten weich geknetet und dann auf einer mit Puderzucker bestäubten Fläche ausgerollt. Auch hier benötigt man eine verbindende Zwischenschicht aus Konfitüre, Ganache oder Buttercreme. Als Verkleidung für Sahnetorten sind Marzipan und Fondant allerdings ungeeignet: Die Feuchtigkeit in der Sahne weicht den Überzug auf.


Eindecken mit Creme oder Sahne
Diese Methode ist am einfachsten und schnellsten: Tragen Sie zunächst eine dünne Schicht Creme oder Sahne auf den Kuchen auf, um Krümel zu binden und kleinere Unebenheiten auszugleichen. Danach wird die Torte erneut gekühlt, damit die Masse etwas anziehen kann. Dann wird eine weitere, großzügige Schicht darübergestrichen.

"Nackte" Hochzeitstorte

Sahne, Marzipan oder Fondant sind Ihnen zu mächtig oder zu zuckrig? Dann könnte Sie dieser Trend aus den USA interessieren: Ausgerechnet im Land der unbegrenzten Tortenkreationen sieht man immer häufiger Hochzeitstorten, die mit nur sehr wenig Creme oder gar nicht eingedeckt werden. Dekoriert werden solche "naked" genannten Torten häufig mit ganzen Früchten, wie z.B. Erdbeeren, Himbeeren oder Kirschen.

Alternativen zur Hochzeitstorte

Viele Brautpaare folgen einem Trend aus den USA und verzichten auf eine traditionelle Hochzeitstorte. Stattdessen werden festlich dekorierte Cupcakes, Cakepops & Woopies, Petit Fours oder kleine Desserts im Glas auf einer großen Etagere angerichtet.


Das traditionelle Anschneiden der Hochzeitstorte entfällt dann zwar, der Vorteil ist jedoch, dass man eine wesentlich größere Vielfalt an Geschmacksrichtungen anbieten und auch besser Rücksicht auf Allergien, Unverträglichkeiten und Ernährungsstile nehmen kann.

Leckere Backrezepte von EDEKA

Noch mehr Backspaß

Ob süß oder herzhaft - hier finden Sie jede Menge Rezepte für Einsteiger und Profis sowie Tipps & Themen rund ums Thema Backen.

Leckere Backrezepte
Kuchen-Rezepte

Köstliche Kuchen

Sie wollen Ihre Hochzeitstorte selber backen? Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie weitere Kuchen-Rezepte!

Zu den Rezepten
Essbare Geschenke für Hochzeitsgäste

Kleine Geschenke für Hochzeitsgäste

Immer mehr Brautpaare bedanken sich bei ihren Gästen mit einem kleinen Geschenk. Hier finden Sie schöne Ideen und Rezepte für essbare Gastgeschenke.

Gastgeschenke für die Hochzeit

Backtipps von EDEKA

Hochzeitsessen ganz nach Geschmack: die richtige Auswahl für alle Gäste

Hochzeitsessen clever planen

Am schönsten Tag des Lebens muss auch das Essen perfekt sein. Lesen Sie hier, wie man geschickt auf die unterschiedlichen Vorlieben der Gäste eingeht.

Zum Hochzeitsspecial