Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

grüner Romana-Smoothie

Green-Smoothie-Rezepte: lecker, leicht und selbstgemacht

Mit einem erfrischenden Getränk fängt jeder Tag gut an: Grüne Smoothies geben Power für den ganzen Tag!

Green-Smoothie-Rezepte für jeden Tag

Starten Sie mit einem grünen Smoothie in den Tag oder belohnen Sie sich nach dem Sport mit einem leckeren Gemüse-Drink – mit Zutaten wie Spinat, Grünkohl, Mangold, Feldsalat und Basilikum bereiten Sie mit unseren Green-Smoothie-Rezepten köstliche Fitmacher zu. Am besten lassen sich Smoothies in einem Mixer oder Smoothie-Maker zubereiten, mit einem Stabmixer können Sie aber ebenfalls köstliche grüne Smoothies herstellen.

Welches Obst passt in einen grünen Smoothie?

Avocado-Froyo-Bites
Praktisch: Avocado-Froyo-Bites für einen schnellen grünen Smoothie

Zuerst: grüne Smoothies sind Getränke, die zu über der Hälfte aus Gemüse, Salat oder Kräutern bestehen. Wenn jetzt bei Ihnen ein Abwehrmechanismus einsetzt und Sie das Gesicht verziehen, dann ist das vollkommen in Ordnung. Aber lassen Sie sich auf diese Idee ein, denn viele der grünen Smoothies schmecken besser als erwartet und sind unglaublich gesund. Und keine Sorge: Der süße Geschmack der Früchte schafft es, dass Sie nach dem Trinken Ihr Gesicht nicht mehr verziehen müssen.

Damit Ihr Green Smoothie einen fruchtigen Geschmack erhält, können Sie grünes Gemüse mit vielen verschiedenen Obstsorten kombinieren: Ananas, Banane, Apfel, Limette und Orange kommen dabei gerne zum Einsatz. Während Grünkohl in Kombination mit Banane besonders gut zu Orange und Ingwer passt, verleihen Mango, Banane und Apfel unserem Mangold-Smoothie einen besonders erfrischenden Geschmack. Limette, Ananas und Avocado lassen sich mit Feldsalat hervorragend zu einem grünen Smoothie verarbeiten, der dank der Avocado schön cremig wird. Und mit Spinat, Heidelbeeren, Honig, Minze und Apfel mixen Sie in nur zehn Minuten unseren köstlichen grünen Romana-Smoothie.

So bleibt Ihr Smoothie frisch und lecker

Smoothie Bowl mit Obst
Auch beliebt: Smoothie als Bowl zum Frühstück

Da das Fruchtfleisch von Banane, Apfel und Avocado mit Sauerstoff reagiert, verfärbt es sich nach dem Aufschneiden oft bräunlich. Die Fruchtsäfte aus Limette, Ananas, Orange, Zitrone oder Grapefruit verhindern kurzfristig das Braunwerden der Obststückchen in Ihrem Green Smoothie. Frische Kiwi und Ananas sollten nie gemeinsam mit Milchprodukten verwendet werden, außer Sie verwenden diese Früchte in geringen Mengen wie in unserem Ananas-Shake-Rezept. Das in beiden Früchten enthaltene Enzym Bromelain spaltet das Eiweiß in der Milch und auf diese Weise kann ein bitterer Geschmack entstehen. Wenn Sie dennoch gerne Kiwi oder Ananas mit Joghurt oder Milch für Ihren Green Smoothie verwenden möchten, sollten Sie auf Dosenfrüchte zurückgreifen oder das Obst vor der Verwendung kurz mit etwas Zucker kochen. Durch die Hitze wird das Bromelain zerstört und der bittere Geschmack bleibt aus.

Übrigens: Bei kühler, dunkler und luftdichter Verpackung hält sich ein frischer Smoothie etwa 12 Stunden. Möchten Sie Ihren Smoothie direkt nach der Zubereitung eiskalt genießen, lohnt sich die Verwendung von tiefgekühlten Früchten.

Entgiftung? Entschlackung? Entwässerung?

Grüner Power Smoothie

Zahllose Bücher, Blogs und Experten sagen grünen Smoothies eine von sich aus stark entgiftende Wirkung nach. Als Gründe werden hier etwa die sekundären Pflanzenstoffe oder auch Antioxidantien genannt, welche in grünem Blattgemüse vorkommen. Die Schulmedizin wiederum kennt den Begriff der Entgiftung nicht.

Ob es nun einen nachweislichen, medizinischen Effekt zur Entgiftung beim regelmäßigen Genuss grüner Smoothies gibt oder nicht, spielt eher eine untergeordnete Rolle. Fakt ist, dass Obst und Gemüse wichtige Nährstoffe liefern und zu einer gesunden Ernährung einfach dazu gehören. Starten Sie doch einfach einen Selbstversuch. Das eigene Bauchgefühl und Wohlbefinden sollte dabei Ihr Richtwert sein.

Green Smoothie mit Knusper-Effekt

Neben Obst können Sie grüne Smoothies auch mit sättigenden Körnern anreichern oder mit knusprigen Zutaten verfeinern: Gehackte Erdnüsse, Cashewkerne, Pistazien, Pinienkerne, Walnüsse, Sonnenblumenkerne oder Haselnüsse machen die grünen Drinks knusprig, und durch Hafer- oder Dinkelflocken, Quinoa Pops und Leinsamen wird Ihr Smoothie zum schnellen und sättigenden Frühstück.

Schauen Sie in unserem Saisonkalender nach, welche Gemüse- und Obstsorten gerade geerntet werden und erfahren Sie in unseren Smoothie-Rezepten, wie Sie einen Smoothie schnell und einfach selbst zubereiten. Sind Sie auf den Geschmack von dem gesunden Grünkohl gekommen, können Sie sich auch von vielen weiteren Grünkohl-Rezepten inspirieren lassen.

Tipp: Mit unserem BMI-Rechner ermitteln sie ganz einfach, ob Sie Über-, Unter- oder Idealgewicht haben.

Entdecken Sie auch unsere Power-Drink-Rezepte!