Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Tomaten-Smoothie

Entsafter-Rezepte: Gemüse und Obst in flüssiger Form genießen

Dass Obst und Gemüse mit ihrem hohen Gehalt an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen zu einer ausgewogenen Ernährung gehören, ist Ihnen bekannt, aber Sie schaffen es trotzdem nie, auf Ihr Tagespensum zu kommen? Dann können Entsafter-Rezepte vielleicht Abhilfe schaffen.

Frisch und gesund – Entsafter-Rezepte

Statt alles mühsam zu zerkleinern, kommen Apfel, Karotte, Beeren & Co. einfach in die Saftpresse oder den Mixer und als leckeres Getränk wieder heraus. Bei ungespritzter Ware können Sie sich sogar das Schälen sparen und so eine Extraportion Ballaststoffe ins Glas befördern.

Die Säfte lassen sich mit Honig, Gewürzen, Kräutern, Milch und vielen weiteren Zutaten nach Belieben verfeinern. Der beim Entsaften entstehende Trester kann hervorragend in Reis-Gemüse-Bratlinge eingearbeitet und so verwertet werden. Diese wiederum ergeben mit einem feinen Dip eine leckere Mahlzeit oder passen als Beilage zu leichten Gerichten wie gratiniertem Spargel.

Säfte, Smoothies & Co.

Entsaften, mixen, pürieren – so stellen Sie die Drinks her

Wie Sie den Saft gewinnen, bleibt Ihnen und Ihrer Küchenausstattung überlassen. Ob Sie im Mixer einen Smoothie mit allen Bestandteilen herstellen, eine Saftpresse benützen oder mit Dampf bzw. Zentrifugalkraft die festen von den flüssigen Bestandteilen trennen: Sie erhalten immer leckere, gesunde Getränke.

Als Faustregel für alle Entsafter-Rezepte gilt: Je härter und fester die gewählten Obst- und Gemüsesorten sind, desto mehr Power sollte der Entsafter haben. Während sich rote Beeren leicht mit dem Pürierstab zerkleinern lassen, stoßen Sie damit beim Sellerie als Zutat für grüne Smoothies schnell an Ihre Grenzen.

Achten Sie außerdem darauf, stets frische und saftige Ware zu verwenden, damit das Getränk nicht zu dickflüssig wird. So sind beispielsweise Apfelsorten wie Fuji und Idared besser zum Entsaften geeignet als mehlige Sorten wie Jonagold.

Entsafter-Rezepte mit Tee

Sollte der Saft doch einmal zu dickflüssig sein, können Sie ihn problemlos mit Wasser mischen. Zum Verdünnen eignet sich auch Tee hervorragend. Sorten wie Kamille, Minze oder Gewürztee ergänzen die flüssigen Vitaminbomben um weitere Geschmackskomponenten und so lässt sich ein leckeres, selbst hergestelltes Getränk wie unser Fitness-Saft-Tee mit Lindenblütentee auch sehr gut warm genießen.

Eine besonders belebende Wirkung entfaltet ein selbst gemachter Saft, wenn Sie grünen Tee beimischen. Das enthaltene Koffein wirkt anregend. Abends ist ein Saft mit einem beruhigenden Baldrian- oder Hopfenblütentee die bessere Wahl.