Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Bunte Chinapfanne

Chinakohl-Rezepte für klassische Fleischgerichte und die exotische Küche

Chinakohl-Rezepte sind nicht nur fester Bestandteil der kalten und warmen asiatischen Küche, auch deutsche Kochklassiker wie die Kohlroulade lassen sich mit dem milden Gemüse zubereiten.

Chinakohl-Rezepte – asiatisch & leicht

Chinakohl ist milder als andere Kohlsorten und seine knackigen Blätter lassen sich in Salaten alternativ zu Kopfsalat, Feldsalat & Co. hervorragend verwenden. Der Vorteil: Chinakohlsalat bleibt auch mit Dressing lange frisch und eignet sich somit sehr gut für ein Buffet oder die Grillparty. Den ebenfalls aus Asien stammenden Pak Choi können Sie auch gut auf den Rost legen, wenn Sie vegetarisch grillen möchten. Mit dem Chinakohl verwandt, weist er ein leicht senfartiges Aroma auf. Beide Kohlsorten sind auf der Zutatenliste vieler asiatischer Rezepte zu finden.

Unsere asiatische Ramen-Suppe besteht aus Chinakohl, Shiitakepilzen und Frühlingszwiebeln, ergänzt von japanischen Nudeln und Hähnchenbrustfilets. Da Chinakohl eine kurze Garzeit hat, ist er auch eine beliebte Zutat für Wok-Gerichte wie unsere exotische Mango-Pfanne: Der Kohl kommt hier erst ganz zum Schluss in den Wok, so bleibt er knackig.

Oder wie wäre es mit einer Kohlpfanne mal anders, und zwar mit Chinakohl, Chili und Rosinen. Frische Minze belebt den Kohl mit ganz viel Frische.

Chinakohl: klassisch und asiatisch

Klassische Rezepte mit Chinakohl

Chinakohl-Rezepte sind nicht nur fester Bestandteil der kalten und warmen asiatischen Küche, auch deutsche Kochklassiker wie die Kohlroulade lassen sich mit dem milden Gemüse zubereiten. Unsere Chinakohl-Rouladen werden mit Hackfleisch und einem harten Ei gefüllt im Backofen gegart.

Auch Blätterteigstrudel oder herzhafte Kuchen mit Gemüse lassen sich mit Chinakohl backen. In vielen Rezepten mit Weißkohl können Sie die heimische Kohlsorte zudem durch Chinakohl ersetzen, zum Beispiel für ein deftiges Kraut mit Speck. Zu beachten ist hierbei lediglich die kürzere Garzeit.

Tipps zu Zubereitung, Kauf und Lagerung

So bereiten Sie den asiatischen Kohl richtig zu – Chinakohl-Rezepte

Das Putzen und Schneiden von Chinakohl ist denkbar einfach. Entfernen Sie die welken äußeren Blätter und waschen Sie das Gemüse unter fließendem Wasser. Anschließend halbieren und vierteln Sie den Kohl und schneiden ihn in schmale Streifen. Am besten gelingt das mit einem langen, breiten Kochmesser. Da Chinakohl keinen Strunk hat, lassen sich alle Teile verwenden.

Tipps zu Kauf und Lagerung

Chinakohl ist ganzjährig erhältlich. Freilandware aus deutschem Anbau hat von September bis Dezember Saison. Im Unterschied zum Weißkohl sollten Sie Chinakohl nicht so lange lagern. Während sich Winterkohl an einem kühlen Ort bis zu zwei Monate hält, bleibt Chinakohl im Kühlschrank etwa fünf Tage knackig.