Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Leckere Cookies mit Smarties

Kekse-Rezepte: von Schoko-Cookies bis Vanillekipferl

Nicht nur zu Weihnachten ein Muss: Kekse! Als süße Kleinigkeit zum Kaffee, als Geschnek zum Mitnehmen oder zum Knabbern beim Fernsehen - Kekse sind perfekt zum Naschen zwischendurch und eignen sich für jeden Anlass!

Kekse: Rezepte für genussvolles Knabbern

Kekse locken kleine und große Krümelmonster, denn dem leckeren Gebäck können weder Kinder noch Erwachsene widerstehen. In der Adventszeit und zu Weihnachten untermalen duftende Plätzchen die festliche Stimmung, an Halloween machen sich lustige gut auf der Party. Auch die alltägliche Kaffeetafel lässt sich schnell mit den kleinen Leckereien ergänzen: Bei vielen Keks-Rezepten ist der Teig einfach und schnell zusammengerührt, mit Förmchen zum Ausstechen ruckzuck auf das Backblech gebracht und nach kurzer Backzeit fertig. Die Liste der Zutaten ist meist so überschaubar, dass Sie keine großen Einkaufstouren starten müssen. Um ganz einfache Plätzchen ohne Ei zu backen, brauchen Sie nur Mehl, Backpulver, Zucker sowie Butter oder Margarine.

Es geht natürlich auch mit mehr Raffinesse, das Schöne an Rezepten für Kekse ist die riesige Vielfalt. Es gibt welche mit Schokolade oder mit Früchten, mit Kokos, mit Gewürzen oder mit Nüssen, wie z.B. unsere Erdnussplätzchen , es gibt Nougat-Kekse – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Lassen Sie sich auch von unseren vielfältigen Nüsse-Rezepten inspirieren! Selbst Kalorienbewusste müssen nicht zwingend auf das Naschwerk verzichten. Unsere luftigen Buttermilch-Kekse etwa schlagen pro Stück nur mit 35 Kalorien zu Buche. Lecker und vergleichsweise leicht sind auch die Walnuss-Kekse nach dem Rezept von EDEKA, ebenso der Dattelkuchen!

Kekse: Rezepte für den leichten Genuss

Während sich durch die Verwendung von Trockenfrüchten – in unserem Haferflocken-Kekse-Rezept sind es Datteln – Zucker sparen lässt, können Sie durch ein paar einfache Maßnahmen auch das Fett in einem Keks-Rezept reduzieren. Verwenden Sie zum Backen Formen und Unterlagen aus Silikon, die Sie nicht einzufetten brauchen. Ersetzen Sie gemahlene Nüsse durch Haferflocken und greifen Sie zu entöltem Kakaopulver und fettarmer Milch. Auch mit Naturjoghurt und Gries lässt sich bei vielen Keks-Rezepten der Anteil an Butter oder Margarine verringern, etwa bei Vanillekipferln.

Wenn Sie einmal beim Backen Ihrer Weihnachtskekse oder Zwischendurch-Snacks sind: Machen Sie ruhig gleich mehr. Im Gegensatz zu Kuchen lassen sich Kekse gut aufbewahren und länger genießen. In einer Blechdose bleiben die Plätzchen schön knusprig, wenn Sie sie mit Butterbrotpapier auskleiden und auch zwischen jede Lage Gebäck Papier platzieren. Wichtig ist, dass die Kekse gut ausgekühlt sind, bevor Sie die Dose verschließen. So können Sie gleich mehrere Keks-Rezepte ausprobieren und die Plätzchen lagern oder stilvoll verpackt verschenken.