Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Avocado-Rezepte: Kochen mit der Superfrucht

Avocado Rezepte

Avocado kalt und warm genießen

Ob im Fitnessbereich, im Rahmen einer veganen Ernährung, zum Abnehmen oder einfach weil sie so lecker ist – die Avocado ist ein beliebtes Nahrungsmittel, das sich zum Frühstück, zum Mittag- oder Abendessen sowie als gesunder Snack zwischendurch anbietet. Die grüne Frucht gilt als wichtiger Lieferant für Vitamin E und beinhaltet dank ihrer ungesättigten Fettsäuren hauptsächlich gesunde Fette. Die cremige Konsistenz reifer Avocados verfeinert Smoothies, bildet die Grundlage von Dips und macht veganen Kuchen extra saftig. Kochen Sie in Zukunft häufiger mit der “Superfrucht” und probieren Sie unsere Avocado-Rezepte aus. Es lohnt sich!


Die leckersten Avocado-Rezeptideen für Salate

Dank ihres milden und leicht nussigen Aromas verleiht die Avocado knackigen Salaten und dünn aufgeschnittenem Gemüse-Carpaccio einen einzigartigen Geschmack. So passen cremige Avocados besonders gut zu süßen, sauren und knusprigen Zutaten wie Granatapfel, Honig, Sherryessig und Pistazien – wie in unserem Avocado-Granatapfel-Salat –, aber auch zu Orange, Mandeln, Pinienkernen, Weintrauben und Balsamico-Essig. Als ergänzende Frucht wird die Avocado auch gerne für Rote-Bete-Carpaccio verwendet, da die frische Rote Bete und die weiche Konsistenz der Avocado sehr gut harmonieren.


Tipp: Avocado passt auch hervorragend zu weichen und kräftigen Käsesorten wie Schafs- oder Ziegenkäse. Der Weichkäse wird durch das nussige Aroma der Avocado perfekt abgerundet. Mit ein wenig Honig veredelt, verfeinern Sie mit diesen Zutaten jeden Salat.

Köstliche Avocado-Rezepte

Avocado-Röschen

Avocado-Röschen

Putenstreifen mit Avocado-Dip

Putenstreifen mit Avocado-Dip

Club-Sandwich Tricolore

Club-Sandwich Tricolore

Quinoa-Superbowl

Quinoa-Superbowl

Guacamole

Guacamole

Gegrillte Avocado

Gegrillte Avocado

Avocado-Rezepte: Vorspeisen, Dips und Aioli

Als appetitlicher Dip wird Avocado häufig in Form von Guacamole zu Tortilla-Chips oder Brot serviert. Die Frucht ist aber auch gefüllt oder in Form von Avocado-Bruschetta bestens als Vorspeise geeignet. Mit frischen Zutaten wie Tomaten, Zwiebel, Thunfisch, Koriander und Eiern, wie in unserem Rezept für gefüllte Avocados , starten Sie mit einem perfekten Appetizer in einen Abend mit Freunden und Familie. Möchten Sie Avocado lieber in einer leckeren Soße für ein außergewöhnliches Gericht verwenden, dann sollten Sie unbedingt unsere Hasselback-Süsskartoffeln mit Avocado-Aioli ausprobieren – so lecker!


Avocado warm genießen – die besten Rezepte

Als warme Beilage ergänzt Avocado den Geschmack von saftigem Grillfleisch perfekt und die Zubereitung ist ganz einfach: Die Avocado in der Mitte teilen, den Kern entfernen und mit der flachen Seite nach unten auf den Grill – oder wahlweise in die Grillpfanne – legen und so lange rösten, bis die Avocado appetitliche Grillstreifen bekommt.


Oder Sie probieren cremige Avocado-Würfel in Ihrer Pasta. Einfach mit Olivenöl, frischem Knoblauch und Kirschtomaten verfeinern und fertig ist ein tolles Nudelgericht.


Tipp: Avocado-Rezepte lassen sich mit geringem Aufwand auch hervorragend im Ofen zubereiten und als warmes Frühstück servieren. Dazu passen Eier, Blattspinat und Tomaten.

Noch mehr leckere Rezepte mit Avocado

Avocado-Bruschetta

Avocado-Bruschetta

Buddha Bowl

Buddha Bowl

Avocado-Chicoree-Salat

Avocado-Chicoree-Salat

Avocado mit Ei

Avocado mit Ei

Quesadilla mit Guacamole

Quesadilla mit Guacamole

Salat-Bowl

Salat-Bowl

Feine Avocadocreme

Feine Avocadocreme

Carpaccio von Avocado-Apfel

Carpaccio von Avocado-Apfel

Avocado-Rezepte: Reife Früchte erkennen

Dass eine Avocado wirklich reif ist, erkennen Sie daran, dass ihre Schale bei leichtem Fingerdruck nachgibt und sich beim Schütteln der Frucht der innere Kern etwas bewegt. Je nach Sorte sollte die Schale dunkelgrün, bräunlich bis rot oder fast schwarz sein wie bei der Sorte Hass. Ihre Oberfläche kann sowohl runzlig oder glatt sein. Wichtig ist beim Kauf von Avocados darauf zu achten, dass die Früchte unbeschadet sind und keine hohlen Stellen aufweisen. Gibt die Schale zu sehr nach, so dass Sie einen Hohlraum darunter erahnen können, ist die Frucht vermutlich nicht mehr genießbar. Unbeschadete reife Avocados sollten immer bei über 5 Grad Celsius und nicht gemeinsam mit Äpfeln, Birnen, Bananen oder Kirschen aufbewahrt werden. Diese verströmen das Reifegas Ethylen und beschleunigen so den Reifeprozess anderer Früchte.


Für die Aufbewahrung bereits aufgeschnittener Avocados und um braunen Verfärbungen vorzubeugen, können Sie das Fruchtfleisch entweder mit Zitronensaft beträufeln oder den Kern in der aufzubewahrenden Hälfte belassen. Dann verpacken Sie diese möglichst luftdicht, zum Beispiel in Frischhaltefolie eingewickelt, und legen sie in den Kühlschrank. Für verarbeitete Avocados in einer Guacamole gilt das Gleiche: Einfach ein paar Spritzer Zitronensaft in den Dip geben oder den Kern bis zum Servieren in der feinen Masse liegen lassen und die Guacamole behält ihr frisches Grün.


Tipp: Damit harte Avocados schneller weich werden, können Sie einfach eine Banane direkt daneben legen.

Green-Smoothie-Rezepte

Grüne Power

Gesund und lecker: Probieren Sie doch einmal einen Green Smoothie mit Avocado. Der grüne Shake ist der perfekte Fitmacher zum Frühstück oder als Snack!

Zu den Rezepten
EDEKA Knackfrischblog Gemüse Bowl

Bunte Gemüse Bowl

Bloggerin Kathi liebt es bunt: Die farbenfrohe Gemüse Bowl ist gefüllt mit Avocado, Kichererbsen und Quinoa ein echter Genuss. Unbedingt ausprobieren!

Zum Blog
Superfood

Superfood

Avocado ist ein echtes Superfood. Unsere Top 10 der nährstoffreichsten Lebensmittel, tolle Rezepte und Tipps zu regionalen Fitmachern finden Sie hier!

Zu unseren Superfoods
EDEKA Knackfrisch Avocado-Brot

Vitamin D pur mit Avocado

Unsere Bloggerin Kathi weiß was gut ist und schmeckt! Ihr Lieblingsrezept für eine leckere Ladung Vitamin D: Avocado-Brot mit Tomate und Frühlingszwiebel.

Zum Blog