Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Wie viele Mahlzeiten pro Tag sind für Kinder empfehlenswert?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie viele Mahlzeiten pro Tag sind für Kinder empfehlenswert?

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Ideal sind fünf Mahlzeiten pro Tag für Kinder, die sich in drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten unterteilen lassen. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind dabei möglichst abwechslungsreich und vielseitig isst. Außerdem freuen sich Kinder, wenn sie bei den Mahlzeiten Gesellschaft haben und nicht allein essen müssen. Aufessen muss ein Kind dabei nicht jedes Mal, so bleibt das natürliche Sättigungsgefühl erhalten.

Nehmen Sie morgens zu Hause das erste Frühstück mit Ihrem Kind gemeinsam ein. Ein zweites Frühstück kann der Nachwuchs dann je nach Alter entweder ebenfalls zu Hause, im Kindergarten oder in der Schule essen. Erstes und zweites Frühstück sollten sich von der Menge und den Lebensmitteln ergänzen. Fällt das erste Frühstück klein aus und sind die Lebensmittel eher süß, sollte das zweite Frühstück umfangreicher sein und herzhafte Kost angeboten werden.

Anschließend gibt es ein Mittagessen, das über die Tage verteilt ausgewogen und vielseitig sein sollte. Drei- bis viermal pro Woche können Sie Ihrem Kind eine vegetarische Mahlzeit zubereiten und an drei Tagen gibt es kleinere Fleischportionen. Fisch können Sie an einem oder zwei Tagen pro Woche anbieten. Es ist außerdem möglich, mittags kalt zu essen, dann sollte es jedoch abends eine warme Mahlzeit geben.

Am Nachmittag bewahrt eine kleine Zwischenmahlzeit Ihr Kind vor Konzentrations- und Leistungsabfall. Mit Nüssen, frischem Obst, Trockenfrüchten, Knäckebrot aus Vollkornmehl mit Quark und Marmelade sowie Joghurt mit frischen Früchten wirken Sie dem Nachmittagstief entgegen.

Damit Ihr Kind nach dem Abendbrot das Essen gut verdauen und gut schlafen kann, sollten Sie es nicht zu spät einnehmen. Am Abend können Sie den Speiseplan um die Lebensmittel ergänzen, die über den Rest des Tages hinweg zu kurz gekommen sind. Hat Ihr Kind in der Kita oder Schule Mittag gegessen, fragen Sie nach, was es gab. Auf diese Weise können Sie Ihrem Nachwuchs eine ausgewogene Ernährung bieten. Wie sich ein ausgewogener Speiseplan zusammensetzt, verrät die EDEKA-Ernährungspyramide .

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...