Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Wie trocknet man Pilze?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie trocknet man Pilze?

Zurück
Jürgen Zimmerstädt

Jürgen Zimmerstädt

Koch-Experte

Mein Bereich

Wenn Sie Pilze trocknen, können Sie Speisen auch außerhalb der Saison mit Ihren selbst gesammelten Exemplaren verfeinern. Sie können hierbei verschiedene Methoden anwenden: die Ofenmethode, das Gefriertrocknen oder das Lufttrocknen. Bewahren Sie die Pilze danach in einem luftdicht verschließbaren Behälter auf. Es ist sehr wichtig, dass Sie die Pilze gründlich trocknen, sie müssen leicht durchzubrechen sein. Andernfalls besteht das Risiko, dass sich aufgrund verbliebener Feuchtigkeit Schimmel bildet. Bei korrekter Trocknung und Lagerung sind die Pilze über Jahre haltbar. Verwenden Sie sie bei Bedarf für verschiedene Gerichte, vorher können Sie sie in etwas heißem Wasser einweichen. Beachten Sie, dass getrocknete Pilze einen intensiveren Geschmack abgeben als frische.

Im Ofen lassen sich die Pilze besonders einfach trocknen. Schneiden Sie dafür die gesäuberten Pilze in Scheiben und geben Sie sie in einer einzelnen Schicht auf ein ungefettetes Backblech. Die Pilzscheiben dürfen sich hierbei nicht berühren. Backen Sie sie bei 50 bis 70 Grad Celsius so lange, bis sie komplett getrocknet sind. Lassen Sie dabei die Tür des Backofens einen Spalt offen, klemmen Sie beispielsweise einen Holzlöffel dazwischen. Zwischendurch wenden Sie die Pilze für ein gleichmäßiges Ergebnis und tupfen eventuell austretende Flüssigkeit vorsichtig ab. Lassen Sie die Pilze zum Schluss gut abkühlen. Rechnen Sie mit etwa zwei Stunden Ofenzeit, je nachdem, wie dünn Sie die Scheiben geschnitten haben. Alternativ können Sie auch einen speziellen Dörrofen verwenden.

Pilze lassen sich alternativ auch gefriertrocknen. Hierfür säubern Sie die Pilze und schneiden sie ebenfalls in Scheiben. Sie müssen für diese Methode unbedingt absolut trocken sein, damit sich kein Eis bilden kann. Legen Sie die Pilze zwischen einzelne Lagen Küchenkrepp und geben diese in einer Papiertüte ins Gefrierfach. Darin gefrieren die Pilze und trocknen gleichzeitig.

Schließlich lassen sich Pilze auch lufttrocknen. Hierfür können Sie ein spezielles Trockenregal verwenden. Alternativ ziehen Sie die sauberen, in Scheiben geschnittenen Pilze wie Perlen auf eine Schnur, ohne dass sich die Scheiben berühren. Trocknen Sie die Pilze an einem warmen, sonnigen Ort mit geringer Luftfeuchtigkeit. Nach etwa zwei Tagen sollten die Pilze vollständig getrocknet sein.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...