Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Wie sollte man frische Kräuter lagern?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie sollte man frische Kräuter lagern?

Zurück
Reiner Ley

Reiner Ley

Obst- & Gemüse-Experte

Mein Bereich

Wenn Sie frische Kräuter nur ein paar Tage lagern wollen, können Sie sie in ein feuchtes Tuch wickeln oder mit sauberem Wasser besprenkeln und in einer Plastikbox im Kühlschrank aufbewahren. Kräuterbunde lassen sich wie ein Blumenstrauß in einem Glas Wasser ein paar Tage frisch halten. Mit etwas Traubenzucker gelingt dies noch besser. Allerdings gilt dies nicht für Schnittlauch, da sich die Halme mit Wasser vollsaugen und schleimig werden.

Frische Kräuter lassen sich alternativ gut einfrieren und auf diese Weise bis zu ein Jahr lang lagern. Hierfür waschen Sie die Kräuter, trocknen sie vorsichtig ab und entfernen welke Blätter. Dann können Sie sie entweder klein schneiden oder nur die Blätter abzupfen und in Tiefkühlbeuteln einfrieren.

Eine weitere Möglichkeit ist es, die gehackten Kräuter in Eiswürfelbehältern portionsweise mit etwas Wasser einzufrieren – die Kräuterwürfel können Sie später tiefgefroren in die fertige Speise geben, um diese zu würzen. Das funktioniert vor allem mit Schnittlauch, Petersilie, Dill, Thymian, Estragon, Melisse und Basilikum. Allerdings kann sich das Aroma während des Vorgangs eventuell verändern. Die Kräuter verderben hierbei jedoch nicht.

Manche frische Kräuter lassen sich außerdem gut trocknen. Dies gilt vor allem für Sorten, die von Natur aus wenig Wasser enthalten wie Thymian oder Rosmarin. Im Prinzip können Sie jedoch alle Kräuter außer Borretsch und Kresse trocknen. Dies gelingt in Bündeln hängend oder auf Küchenpapier liegend an der Luft oder bei niedrigen Temperaturen von höchstens 50 Grad Celsius im Backofen. Den richtigen Trocknungsgrad haben die Kräuter, wenn die Blätter beim Berühren leicht rascheln. In luftdichten, dunklen Gläsern halten sich getrocknete Kräuter ebenfalls bis zu einem Jahr lang.

Des Weiteren können Sie frische Kräuter in Essig oder Öl einlegen. Sofern die Zutaten von hervorragender Qualität und einwandfrei sauber sind, halten sich die eingelegten Kräuter nahezu unbegrenzt – vorausgesetzt, sie werden dunkel und trocken gelagert.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...