Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Wie lagert man einen ganzen luftgetrockneten Schinken?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie lagert man einen ganzen luftgetrockneten Schinken?

Zurück
Max Ehmke

Max Ehmke

Fleisch-Experte

Mein Bereich

Ein ganzer luftgetrockneter Schinken wie etwa Parmaschinken sollte korrekt gelagert werden, um nicht an Qualität einzubüßen. Man unterscheidet hier in Schinken mit Knochen und entbeinten Schinken.

Einen noch nicht aufgeschnittenen Schinken mit Knochen sollten Sie an einem trockenen und kühlen Ort lagern, ideal ist eine Temperatur zwischen 10 und 15 Grad Celsius. Auf keinen Fall darf der Schinken direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein. Am besten bewahren Sie den Schinken hängend auf, alternativ eignet sich ein spezieller Schinkenständer oder Schinkenhalter, auf dem man auch den ganzen Schinken vom Bein schneiden kann. Ist der Schinken noch nicht aufgeschnitten hält er sich auf diese Weise gelagert sehr lange, voraussichtlich länger als 12 Monate. Er reift in dieser Zeit langsam weiter und verfeinert und intensiviert sein Aroma. Zuweilen entwickelt sich auf der Oberfläche des Schinkens eine dünne Schimmelschicht. Dies ist meist ein gesundheitlich unbedenkliches Anzeichen dafür, dass er weiter reift. Die Schicht kann mit etwas Olivenöl und einem Küchentuch abgerieben werden.

Nach dem Aufschneiden muss der Schinken mit Knochen weiter gekühlt werden, Temperaturen über 10 Grad Celsius sollte er dann nicht mehr ausgesetzt sein. Die aufgeschnittenen Scheiben dagegen sollten am besten unmittelbar verzehrt werden. Alternativ kann man sie mit etwas Klarsichtfolie abdecken, sodass sie nicht mit Luft in Kontakt kommen. Am besten schneidet man jedoch immer nur so viel auf, wie man auch wirklich verzehren möchte. Den aufgeschnittenen Bereich des ganzen Schinkens kann man für die weitere Lagerung mit den Speck- bzw. Schwartenstücken belegen, die zu Beginn des Aufschneidens abgeschnitten wurden. So bleibt die Oberfläche frisch und saftig. Darüber kann man ein leichtes, sauberes Baumwolltuch legen.

Ein bereits entbeinter ganzer Schinken ist üblicherweise in Plastik eingeschweißt, also vakuumverpackt im Handel erhältlich. Bis zur Verwendung hält er sich am besten im Kühlschrank, auch dieser Schinken sollte nicht bei Temperaturen über 10 Grad Celsius gelagert werden. Allerdings sollte er auch nicht tiefgekühlt werden, um keine Qualitätsminderung zu riskieren. Bis zum Öffnen der Verpackung hält er sich dann mindestens 6 Monate. Die Hülle sollte in dieser Zeit regelmäßig auf eventuelle Löcher untersucht werden.

Wurde die Schutzhülle entfernt, muss der Schinken weiterhin gekühlt werden und innerhalb von etwa 8 Wochen verbraucht werden. Dies ist wichtig, da viele luftgetrocknete Schinken keine Konservierungsstoffe enthalten. Wird er eine Weile nicht verwendet, kann er in ein Küchentuch, in Frischhaltefolie oder in Alufolie gehüllt werden, um die Schnittfläche ohne Schwarte zu schützen.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...