Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Wie lässt sich Zitronengras in der Küche verwenden?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie lässt sich Zitronengras in der Küche verwenden?

Zurück
Jürgen Zimmerstädt

Jürgen Zimmerstädt

Koch-Experte

Mein Bereich

Zitronengras ist fester Bestandteil der südostasiatischen Küche und lässt sich vielseitig verwenden. Die Zitronengraspflanze gehört zu den Gräsern und besteht aus grünlichen Stängeln mit schilfartigen Blättern. Hierzulande ist Zitronengras in verschiedenen Formen im Handel erhältlich: Man kann es frisch oder getrocknet kaufen, aber auch gemahlen sowie in Stücken.

Das Zitronengras hat seinen Namen erhalten, weil sein Aroma an das der Zitrone erinnert. Es schmeckt leicht würzig und hat außerdem einen sehr frischen Geruch. Geschmack und Geruch verdankt es dem ätherischen Öl Citral. In getrockneter Form ist das Aroma etwas schwächer ausgeprägt.

Frisches Zitronengras wird üblicherweise vor der Verwendung zerkleinert oder mit einem harten Gegenstand etwas weichgeklopft, damit es sein Aroma voll entfalten kann. Es sollte in Zeitungspapier eingeschlagen im Kühlschrank aufbewahrt werden und ist so mehrere Wochen haltbar.

• Zitronengras passt im Geschmack gut zu vielen asiatischen Gerichten, beispielsweise Suppen. Schneiden Sie die sogenannten Bulben in Stücke und garen sie einfach mit. Zitronengras hat oft sehr viele hölzerne Fasern, die den Verzehr unmöglich machen. Deshalb sollten Sie es vor dem Servieren wieder entfernen. Die getrocknete und gemahlene Variante kann dagegen im Gericht verbleiben.

• In Wokgerichten oder Salaten lässt sich Zitronengras nur sehr schwer wieder herausnehmen. Deshalb können Sie einfach die äußersten Blätter entfernen und das Innere in sehr feine kleine Stücke schneiden. Diese sind weich und deshalb gut essbar.

• Auch Tee kann aus frischem Zitronengras hergestellt werden. Hierfür sollten Sie die Bulben gründlich weichklopfen, damit sie ihr Aroma gut entfalten und abgeben können. Anschließend übergießen Sie sie mit heißem Wasser und lassen sie kurz ziehen. Der frische, zitronige Geschmack dieses Tees lässt sich auch mit anderen Aromen kombinieren, zum Beispiel mit Ingwer.

• Sehr verbreitet ist auch die Verwendung von frischem Zitronengras als Spieße, zum Beispiel für Fisch- oder Fleischstücke. Entfernen Sie die äußeren Blätter der Bulben und fädeln das rohe Fleisch wie auf einem Holzspieß auf. Im Anschluss garen Sie beides gemeinsam in der Pfanne oder auf dem Grill. Das Zitronengras gibt dabei sein frisches Aroma an das Fleisch weiter.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...