Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie lässt sich Quinoa zubereiten?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie lässt sich Quinoa zubereiten?

Zurück
Jürgen Zimmerstädt

Jürgen Zimmerstädt

Koch-Experte

Mein Bereich

Quinoa, auch unter Bezeichnungen wie „Inkakorn“, „Perureis“ oder „Reismelde“ bekannt, stammt aus Südamerika. Dort ist Quinoa vor allem unter den Ureinwohnern seit Jahrhunderten ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Doch Quinoa wird auch hierzulande zunehmend beliebter. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass es kein Gluten enthält und bei Zöliakie eine praktische Alternative zu Getreide ist. Zum anderen enthält es mit rund 15 Gramm pro 100 Gramm mehr Eiweiß als viele Getreidesorten. Hinzu kommt ein überdurchschnittlich hoher Gehalt an Phosphor, Eisen, Zink, Mangan und Kalium.

Aus botanischer Sicht ist Quinoa kein Getreide. Es handelt sich um ein krautiges Fuchsschwanzgewächs, dessen Samen sich wie Getreide verwenden lassen. Quinoa wird ähnlich wie Reis zubereitet. Vor dem Kochen allerdings sollten Sie es in ein Sieb geben und unter heißem Wasser gründlich abspülen, bis das Wasser klar bleibt. Bringen Sie es danach mit der zweieinhalbfachen Menge Wasser zum Kochen und lassen es ca. 15 Minuten köcheln. Nehmen Sie den Topf danach vom Herd, das Quinoa sollte nun noch etwa 10 Minuten quellen.

Nach dieser Grundzubereitung ist Quinoa sehr vielseitig einsetzbar. Als Beilage zu Fleisch-, Fisch- oder Gemüsegerichten ist es eine Abwechslung oder Alternative zu Reis. Reichern Sie Salate wie unseren Wassermelone-Salat mit Quinoa an oder geben Sie es in Aufläufe. Auch als Suppeneinlage eignet sich Quinoa gut. Bratlinge sind eine weitere Möglichkeit, um das Inkakorn zu verwenden. Quinoa in gepuffter Form kann als Müslikomponente verzehrt werden.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...