Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Wie lässt sich ein erhöhter Cholesterinspiegel vermeiden?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie lässt sich ein erhöhter Cholesterinspiegel vermeiden?

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Ein guter Weg, um einen erhöhten Cholesterinspiegel zu vermeiden oder zu senken ist eine ausgewogene Ernährung . Hierbei sollte vor allem die Qualität der aufgenommenen Fette im Fokus stehen. Zu den weiteren Faktoren, die Einfluss auf erhöhte Blutfettwerte haben, zählen Übergewicht, verschiedene Grunderkrankungen sowie die Erbanlagen.

Ob ein zu hoher Cholesterinspiegel vorliegt, lässt sich nicht ohne weiteres anhand der gemessenen Blutfettwerte ermitteln. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen ist vielmehr das Verhältnis von LDL- und HDL-Cholesterin entscheidend. Während das LDL-Cholesterin zu gefährlichen Gefäßverengungen führen kann, gilt „gutes“ HDL-Cholesterin als Schutz vor Ablagerungen in den Gefäßen.

Weil unser Körper Cholesterin von Natur aus bildet, muss ihm von außen eigentlich keines zugeführt werden. Dennoch begünstigen cholesterinhaltige Lebensmittel wie Hühnerei einen erhöhten Cholesterinspiegel deutlich weniger als die Art der Fette, die wir mit dem Essen aufnehmen. Um die erhöhten Blutfettwerte zu normalisieren oder normal zu halten, können folgende Ernährungstipps helfen:

• Auf dem Speiseplan sollten ungesättigte Fettsäuren den gesättigten Fettsäuren vorgezogen werden. Ungesättigte Fette finden sich vor allem in Pflanzenölen, Nüssen und Fisch. Gesättigte Fettsäuren sind vor allem in Fleisch- und Wurstwaren, Milchprodukten, fettreichen Süßigkeiten und Schokolade enthalten. Gesättigte Fettsäuren wirken sich ungünstig auf den LDL-Cholesterinspiegel aus und sollten höchstens 10 Prozent der Gesamtenergiezufuhr ausmachen.

• Meiden Sie Transfette, die in Lebensmitteln mit gehärteten Fetten vorkommen. Transfette können beispielsweise in manchen Backwaren oder sahnehaltigen Produkten enthalten sein, außerdem in Frittierfetten. Die zu den gesättigten Fettsäuren zählenden Transfette lassen das LDL-Cholesterin steigen und reduzieren gleichzeitig das HDL-Cholesterin.

• Bauen Sie bewusst einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren in die tägliche Ernährung ein. Der Anteil an der Gesamtenergiezufuhr sollte bei etwa 20 Prozent liegen – ins. So lässt sich das schädliche LDL-Cholesterin reduzieren. Ist der Anteil höher, sinkt allerdings auch der Anteil des guten HDL-Cholesterins.

• Zu den wichtigen ungesättigten Fettsäuren zählen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Achten sie hier auf ein gesundes Verhältnis zueinander: Es sollte höchstens bei 1:5 liegen, besser sogar noch darunter.

Neben der Ernährung hat auch das Körpergewicht Einfluss auf den Cholesterinspiegel. Übergewicht erhöht beispielsweise zusätzlich das Risiko von Gefäßerkrankungen und Herz-Kreislauf-Problemen. Eine Gewichtsreduzierung senkt nicht nur diese und andere Gesundheitsrisiken, sondern erhöht auch die Konzentration des schützenden HDL-Cholesterins.

Sport sollte bei diesem Schritt eine wichtige Rolle spielen. Regelmäßige Bewegung hilft beim Abnehmen und erhöht ebenfalls das HDL-Cholesterin. Besonders geeignet sind Sportarten, welche die Ausdauer trainieren.

Falls ein erhöhter Cholesterinspiegel durch Erkrankungen wie eine Störung des Fettstoffwechsels begünstigt wird oder sich auf die Erbanlagen zurückführen lässt, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Er kann individuelle Ernährungsempfehlungen aussprechen und unterstützend eine Therapie mit Medikamenten anordnen.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...