Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Wie kann man Holunderblütensirup selber machen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie kann man Holunderblütensirup selber machen?

Zurück
Jürgen Zimmerstädt

Jürgen Zimmerstädt

Koch-Experte

Mein Bereich

Wer Holunderblütensirup selber machen möchte, benötigt dafür Holunderblütendolden, Orangen, Zitronen, Zucker und Zitronensäure. Aus zwölf großen Blütendolden, einer Orange, einer Zitrone, 400 Gramm Rohrzucker und 25 Gramm Zitronensäure in Pulverform lassen sich etwa zwei Liter Holunderblütensirup herstellen.

Holunder hat zwischen Anfang Juni und Ende Juli Saison. Die Blüten können Sie im Garten oder in der freien Natur pflücken. Achten Sie darauf, dass die Holundersträucher nicht zu nah an befahrenen Straßen stehen, wo sie schädlichen Abgasen ausgesetzt sind. Auch zu tief am Boden wachsende Blüten sollten Sie nicht pflücken. Sie könnten von Wildtieren verunreinigt worden sein.

Für die Sirupgewinnung schütten Sie die Blüten zuerst gut aus, um Insekten und Verunreinigungen zu entfernen. Wenn Sie die Holunderblüten waschen wollen, sollte dies vorsichtig in stehendem Wasser geschehen, sodass möglichst wenig des wertvollen, geschmackstragenden Blütenstaubs verloren geht. Dann lassen Sie die Blüten auf Küchenpapier abtropfen und entfernen die groben Stiele mit einer Schere, sie enthalten Bitterstoffe.

Wenn Sie Holunderblütensirup selber machen wollen, schneiden Sie Orangen und Zitronen (am besten mit unbehandelter Schale) in dünne Scheiben und geben diese zusammen mit den gesäuberten Holunderblüten in einen großen Topf. Das Ganze wird nun mit zwei Litern kochendem Wasser übergossen. Beschweren Sie die Mischung mit einem Teller. Als zusätzliches Gewicht eignen sich Konservendosen oder ein kleiner Topf. Auf diese Weise gepresst muss der Ansatz für den Holunderblütensirup zwei Tage durchziehen. Rühren Sie die Masse regelmäßig um.

Ist der Sirup lange genug gezogen, wird er gesiebt. Dafür legen Sie ein Sieb mit Küchenkrepp aus und hängen es in eine passende Schüssel ein. Bereiten Sie zudem vier Halbliterflaschen aus Glas vor, in die der selbstgemachte Holundersirup später eingefüllt wird: Spülen Sie die Flaschen und die Verschlüsse zuvor mit kochendem Wasser aus und lassen Sie kopfüber auf geeigneter Unterlage abtropfen.

Nun wird die Blütenmischung in das vorbereitete Sieb gegossen und mit einem Löffel ausgedrückt. Von dem so entstandenen Saft füllen Sie zunächst 250 Milliliter in einen Topf und kochen ihn mit dem Zucker unter Rühren so lange auf, bis sich der Zucker gelöst hat. Jetzt geben Sie den restlichen Holundersaft dazu, ergänzen den Sirup um die Zitronensäure und lassen alles noch einmal gut aufkochen, damit der Saft haltbar gemacht wird. Der selbstgemachte Holunderblütensirup kann jetzt durch einen Trichter in die vorbereiteten Flaschen gefüllt werden, wo er sich gut gekühlt etwa ein halbes Jahr halten sollte.

Besonders gut schmeckt selbstgemachter Holunderblütensirup im Verhältnis 1:4 gemischt mit sprudelndem Mineralwasser. Aber auch Sekt oder Prosecco eignen sich gut für ein Mixgetränk mit Holunderblütensirup wie etwa den „Hugo“.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...