Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie isst man eine Papaya?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie isst man eine Papaya?

Zurück
Reiner Ley

Reiner Ley

Obst- & Gemüse-Experte

Mein Bereich

Eine Papaya können Sie sowohl roh als auch gekocht essen. Sie können sie aufschneiden, die Kerne herausnehmen und dann das Fruchtfleisch mit einem Löffel auskratzen. Oder Sie entfernen die Schale mit einem Sparschäler, halbieren die Papaya, entfernen die Kerne und schneiden das Fruchtfleisch zum Verzehren in Stücke.

Das Fruchtfleisch der Papaya erinnert an Melone und schmeckt süß und erfrischend. Die Früchte enthalten viel Wasser und sind recht kalorienarm. Papayas haben überdies einen höheren Vitamin-C-Gehalt als Zitronen oder Orangen. Das enthaltene Enzym Papain spaltet Eiweißmoleküle und eignet sich beim Kochen besonders gut, um zähes Fleisch zart zu machen.

Sie können die Papaya als Zutat für zahlreiche Gerichte verwenden. Sie schmeckt im Curry ebenso wie in Salaten und Desserts. Wie Melonen lassen sich Papayas genauso gut mit herzhaften wie mit süßen Aromen kombinieren.

Die Kerne der Papaya müssen Sie übrigens nicht entsorgen, sondern können sie ebenfalls verwenden. Befreien Sie die Kerne vollständig vom Fruchtfleisch und trocknen Sie sie bei niedriger Temperatur für ein paar Stunden im Ofen. Dann lassen sie sich entweder pur kauen oder als Gewürz in der Pfeffermühle verwenden. Tatsächlich erinnert das Aroma der Papaya-Kerne an das von Pfeffer.

Papayas werden mittlerweile auch vorgereift, als „essreif“ oder „genussreif“ angeboten. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, die Früchte ohne Wartezeit direkt nach dem Kauf zu verzehren. Genussreife Papayas erkennen Sie an dem weichen, aber noch bissfesten Fruchtfleisch.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...