Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie isst man eine Drachenfrucht?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie isst man eine Drachenfrucht?

Zurück
Reiner Ley

Reiner Ley

Obst- & Gemüse-Experte

Mein Bereich

Das Fruchtfleisch der Drachenfrucht schmeckt frisch und hat ein eher mildes, süßliches Aroma. Die Frucht wird auch Pitahaya oder Pitaya genannt, es gibt sie in drei verschiedenen Varianten: Eine gelbschalige mit weißem Fruchtfleisch, eine rotschalige mit weißem Fruchtfleisch sowie eine rotschalige mit rotem Fruchtfleisch. Sie unterscheiden sich im Geschmack voneinander. Die gelbe Variante mit weißem Fruchtfleisch schmeckt recht süß, die rote mit weißem Fruchtfleisch hat ein besonders mildes, eher schwaches Aroma. Die rote Pitahaya mit rotem Fruchtfleisch hat den intensivsten Geschmack, der häufig mit dem Geschmack von Kiwis verglichen wird. Die süßeren Varianten erinnern geschmacklich an Birnen, Bananen oder Erdbeeren.

Essen Sie eine reife Drachenfrucht am besten gekühlt, so entfaltet sich ihr Aroma besonders gut. Am einfachsten essen Sie sie, indem Sie die Frucht halbieren und das Fruchtfleisch wie bei einer Kiwi aus der Schale löffeln. Das Aroma ergänzt auch Obstsalate sehr gut. Hierfür können Sie die Schale entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Drachenfrucht schmeckt außerdem als Dessert, etwa in Kombination mit Speiseeis. Es lässt sich beispielsweise eine fruchtige Soße daraus herstellen. Doch wie Melonen passt sie auch zu herzhaften Speisen, beispielsweise zu Fisch, Käse und Schinken.

Wegen ihres dekorativen Aussehens werden Drachenfrüchte mitsamt der Schale aufgeschnitten und als Dekoration für Buffets verwendet. In jedem Fall sollte eine reife Pitahaya roh genossen werden, da sie durch das Erhitzen ihr Aroma verliert. Dies gilt allerdings nicht für noch unreife Früchte, die wie Gemüse zubereitet und gegart werden können. In größeren Mengen sollten Sie die Drachenfrucht jedoch nicht verzehren, da sie dann abführend wirken kann.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...