Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Wie gelingt die Umstellung auf vegane Ernährung?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie gelingt die Umstellung auf vegane Ernährung?

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Aus unterschiedlichsten Gründe entscheiden sich Menschen für eine vegane Lebensweise. Für die Umstellungsphase gibt es jedoch kein Patentrezept. Unverzichtbar ist es aber, sich zunächst grundlegend über die rein pflanzliche Ernährungsform zu informieren. Nur so gewährleisten Sie, dass Sie ausgewogen essen und es nicht zu Nährstoffmängeln kommt. Zudem ist auch ein Grundwissen über Zutaten und Zusatzstoffe unerlässlich, denn nicht immer sind Produkte, die auf den ersten Blick vegan scheinen, auch tatsächlich zu 100 % pflanzlich. Danach gelingt der Umstieg auf veganes Essen am besten, wenn Sie Ihr eigenes Tempo finden. Ob Sie sich schrittweise umstellen oder von einem Tag auf den nächsten, ist vor allem eine Typfrage und lässt sich nicht pauschal für jeden Menschen festmachen.

Um das eigene Tempo für die Umstellung auf eine vegane Ernährung zu finden, ist es wichtig, sich von außen nicht zu stark beeinflussen zu lassen. Ein Umfeld, das Ihnen einreden möchte, Ihre Entscheidung sei ungesund, ist dabei ebenso kontraproduktiv wie strenge Veganer, die Ihnen keine Zeit für eine langsame Umstellung zugestehen.

Wenn Sie unsicher sind, welche veganen Gerichte Ihnen schmecken, empfiehlt es sich insbesondere für den Anfang, die eigenen Lieblingsgerichte in einer veganen Version zuzubereiten. Statt mit Salami oder Schinken lässt sich das Frühstücksbrot zum Beispiel mit veganem Aufschnitt oder pflanzlichen Aufstrichen belegen. Den Käse auf der Pizza kann man durch vegane Käseersatzprodukte oder Hefeschmelz ersetzen. Auch gehackte Cashewkerne eignen sich als Alternative zum Pizzakäse. Statt Fleisch können Sie Ersatzprodukte wie Tofu, Seitan oder Tempeh verwenden. Lassen Sie sich etwas Zeit beim Ausprobieren der pflanzlichen Produkte. Gegebenenfalls kann auch ein veganer Kochkurs dabei helfen, neue Zutaten und ihre Zubereitung kennenzulernen.

Eine ausgewogene vegane Ernährung kann das Wohlbefinden deutlich verbessern. Dennoch sollten sich Veganer regelmäßig beim Arzt untersuchen lassen. Eine Blutuntersuchung kann Aufschluss geben, ob es im Rahmen der Umstellung auf eine vegane Ernährung auch gelingt, Vitamine und Nährstoffe in ausreichender Menge aufzunehmen. Eventuell auftretende Mängel können mit einem solchen Test schnell entdeckt und die Ernährung entsprechend angepasst werden.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...