Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie gelingen knusprige Kartoffelpuffer?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie gelingen knusprige Kartoffelpuffer?

Zurück
Jürgen Zimmerstädt

Jürgen Zimmerstädt

Koch-Experte

Mein Bereich

Kartoffelpuffer, regional auch Reibekuchen genannt, werden aus rohen Kartoffeln, Zwiebeln, Eiern, Haferflocken und Salz hergestellt. Schälen und reiben Sie rohe Kartoffeln und Zwiebeln und vermischen beides mit Ei, Haferflocken und Salz. Das Ergebnis sollte ein fester Teig sein. Er darf auf keinen Fall zu flüssig werden: Der Saft der Kartoffeln sollte vollständig von den Haferflocken absorbiert worden sein.

Geben Sie dann großzügig Öl in eine Pfanne: Die Küchlein müssen beim Braten im Öl schwimmen, damit sie nicht am Boden der Pfanne ankleben und so anbrennen. Füllen Sie den Teig mit einem Löffel in kleinen Portionen in die Pfanne und drücken diese sofort etwas flach. Backen Sie die Kartoffelpuffer bei mittlerer Hitze von beiden Seiten, bis sie goldbraun sind. Sie werden ganz besonders knusprig, wenn Sie sie möglichst klein portionieren.

Leider werden die Puffer beim Abkühlen oft schlaff und weich. Aufgrund des verwendeten Öls schmecken sie dann außerdem sehr fettig und unangenehm. Deshalb sollten Sie sie bis zum Verzehr warmhalten: Heizen Sie den Backofen auf 100 Grad Celsius und legen ein Backblech mit Küchenkrepp aus. Hierauf einzeln gelagert, bleiben die Küchlein warm und knusprig.

Für eine fettarme Variante von Kartoffelpuffern können Sie den Teig auf einem Backblech im Ofen ausbacken. Hierbei ist es besonders wichtig, den Teig aus festkochenden Kartoffeln zuzubereiten. Streichen Sie den Teig dünn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und lassen die Reibeküchlein für etwa eine halbe Stunde bei 180 Grad Celsius im Ofen backen.

Möchten Sie die Puffer mal nicht aus Kartoffeln herstellen, können Sie auch ein anderes stärkehaltiges Gemüse verwenden wie beim Rezept für Maispuffer.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...