Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Welches Gemüse lässt sich gut im eigenen Garten anbauen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Welches Gemüse lässt sich gut im eigenen Garten anbauen?

Zurück
Reiner Ley

Reiner Ley

Obst- & Gemüse-Experte

Mein Bereich

Im Prinzip lässt sich fast jedes Gemüse im eigenen Garten anbauen. Für Anfänger und wenig erfahrene Hobbygärtner eignen sich jedoch pflegeleichte und ertragreiche Sorten am besten. Dazu gehören zum Beispiel Kürbisse, Zucchini, Zwiebeln, Knoblauch, Mangold, Lauch, bestimmte Bohnen- und Salatsorten sowie Kartoffeln. Wenn Sie ein kleines Gewächshaus besitzen, können Sie sich auch an Tomaten verschiedenster Varianten, Gurken und Auberginen versuchen.

Kürbisse und Zucchini sollten Sie zunächst im Haus vorziehen, das heißt die Samen in Töpfen vorkeimen lassen. Die jungen Pflänzchen können Sie nach dem 15. Mai nach draußen setzen, dann ist in der Regel nicht mehr mit Nachtfrösten zu rechnen. Ausgewachsene Pflanzen werden recht groß, setzen Sie sie also im Abstand von einem bis fünf Metern ein – Kürbisse brauchen mehr Platz als Zucchini. Bevorzugen Sie sonnige Standorte, da die Früchte dann größer werden. Zucchini ernten Sie sobald Sie eine Größe von etwa 20 Zentimetern erreicht haben. Bei Kürbissen liegt die Erntezeit zwischen September und Oktober. Schneiden Sie die Früchte mit einem scharfen Messer von der Pflanze ab.

Im Herbst und im Frühjahr können Sie Knoblauch, im Frühling zusätzlich Zwiebeln stecken. Beide bevorzugen sonnige Plätze. Vergraben Sie keimende Knoblauchzehen beziehungsweise Setzzwiebeln in der Erde, sodass die Zehen gut bedeckt sind und bei den Zwiebeln die Spitze herausschaut. Sobald das Kraut anfängt zu vertrocknen, dürfte das Gemüse erntereif sein.

Lauchpflanzen bekommen Sie bereits vorgezogen in vielen Gärtnereien, diese brauchen Sie dann nur noch in Ihren Garten zu setzen. Kälte kann Lauch in der Regel gut vertragen, sodass Sie auch im Winter frisches Gemüse ernten können. Mangold können Sie selbst aussäen und vorziehen, dann können Sie im Sommer regelmäßig Blatt für Blatt abernten – es wachsen immer wieder neue nach.

Frühe Kartoffelsorten können Sie bereits im März im Garten anbauen, spätere Kartoffeln im April und Mai. In 15 Zentimeter Tiefe mit einem Abstand von 30 Zentimetern setzen Sie das Gemüse in die Erde, die Kartoffelkeime zeigen nach oben. Wenn das Grün der Kartoffel aus der Erde sprießt, bedecken Sie es mit Erde oder Kompost. Im September können Sie sie dann ernten.

Ende Mai und im Juni können Sie Buschbohnen und Stangenbohnen in die Erde legen. Sie haben es gern warm, ansonsten sind die Pflanzen pflegeleicht. Eine unkomplizierte Salatsorte ist Rucola. Der leicht scharfe, bittere Geschmack hält zudem viele Schnecken fern. Um Ihr Gemüse vor Schädlingen zu schützen und gleichzeitig Ihren Rücken zu schonen, können Sie es auch in einem Hochbeet anbauen.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...