Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Welches Fleisch wird für den Döner Kebab verwendet?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Welches Fleisch wird für den Döner Kebab verwendet?

Zurück
Max Ehmke

Max Ehmke

Fleisch-Experte

Mein Bereich

Für Döner Kebab wurde ursprünglich Lamm- oder Hammelfleisch verwendet, inzwischen gibt es hierzulande auch Varianten mit Geflügel, Rind und Kalb. Gelegentlich werden diese Fleischsorten gemischt. Der Fettanteil darf jeweils höchstens 20 Prozent betragen. Das Fleisch wird in Scheiben auf einen Grillspieß geschichtet, wobei auch der Einsatz von Hackfleisch erlaubt ist, sofern der Anteil die 60 Prozent nicht übersteigt. Festgelegt ist dies in der „Festschreibung der Berliner Verkehrsauffassung für das Fleischerzeugnis Dönerkebap“ von 1989.

Döner mit Geflügelfleisch ist in Deutschland zwar sehr populär, darf aber streng genommen nicht als Döner Kebab bezeichnet werden. Bei deutlicher Kennzeichnung – etwa als „Hähnchen Döner Kebab“ – ist die Bezeichnung allerdings zulässig. Untersagt ist hingegen der Einsatz von Schweinefleisch. Diese Produkte müssen namentlich deutlich abgegrenzt werden und heißen dann beispielsweise „Grillspieß nach Dönerart“.

Das Dönerfleisch wird mariniert und anschließend scheibenweise auf einen Spieß geschichtet. Es wird abwechselnd eine Scheibe mageres und eine Scheibe fetteres Fleisch aufgespießt. Das fettere Fleisch stammt meist aus der Quer- oder Hochrippe. Zwischen diese Scheiben kann Hackfleisch gefüllt werden.

Der Fleischspieß wird aufrecht vor eine heiße Grillplatte gestellt und dreht sich meist automatisch, sodass die äußeren Fleischränder gegrillt werden. Diese werden mit einem großen Messer oder einem anderen Hilfsmittel abgeschabt und im Fladenbrot oder auf einem Teller mit Salat und Soße, gerne auch mit Pommes oder Reis serviert.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...