Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Welches Fleisch ist am besten für Gulasch geeignet?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Welches Fleisch ist am besten für Gulasch geeignet?

Zurück
Max Ehmke

Max Ehmke

Fleisch-Experte

Mein Bereich

Da Gulasch langsam gegart und lange geschmort wird, ist vor allem durchwachsenes Fleisch geeignet. Die eventuell vorhandenen Sehnen werden beim Schmoren in natürliche Gelatine umgewandelt und binden so die Soße. Das Fleisch wird durch die lange Garzeit sehr zart und mürbe. Sowohl Rind- und Kalbfleisch als auch Schweine-, Lamm-, Hammel- oder Pferdefleisch kann zu Gulasch verarbeitet werden.

Geeignetes Gulaschfleisch stammt zum Beispiel vom Hals und den Waden, beim Rind außerdem von der Hohen Rippe bzw. Fehlrippe, der Schulter und der Ober- und Unterschale. Typische Zutaten für deftiges Gulasch sind Zwiebeln und Paprika. Die Zugabe von Kümmel, Knoblauch, Kartoffeln oder Pilzen hängt von den regionalen Varianten und persönlichen Vorlieben ab.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...