Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Welcher Wein passt zu Salat?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Welcher Wein passt zu Salat?

Zurück
Matthias Baum

Matthias Baum

Wein-Experte

Mein Bereich

Zu Salat passt in der Regel ein trockener, leichter Wein, der den Appetit anregt. Vorsicht ist jedoch geboten, wenn Sie das Salatdressing mit Essig zubereitet haben. Dieser verträgt sich mit den wenigsten Weinsorten. Allerdings lässt sich diese Schwierigkeit umgehen, indem Sie in einer Vinaigrette den Essig durch etwas Wein ersetzen. Die verwendete Weinsorte können Sie später auch zum Salat servieren. Grundsätzlich hängt es von den Gesamtzutaten ab, welcher Wein zu Ihrem Salat am besten passt.

Blattsalate mit leichtem Dressing und dezentem, feinen Aroma harmonieren üblicherweise gut mit leichten, trockenen und nicht zu würzigen Weißweinen. Kabinettweine von Riesling, Weißburgunder, Elbling oder Silvaner sind beispielsweise sehr gut geeignet.

Rohkostsalate lassen sich gut mit leichten, frischen Rotweinen und Rosés kombinieren. Dazu gehören unter anderem Côtes du Rhône, Beaujolais, Minervois, Pinot Noir und Chianti. Sie können dazu jedoch auch einen weißen Silvaner oder Pinot Blanc aus dem Elsass ausprobieren.

Bittere Salate wie Radicchio schmecken außerdem zu etwas süßlichen Weinen. Die Weinsüße mildert das herbe Aroma der Salatblätter und ergänzt somit den Geschmack der Speise. Schärfere Salatsorten wie Rucola lassen sich ebenfalls gut mit leicht süßen, fruchtigen Weinen kombinieren, zum Beispiel mit einem Riesling.

Zu Reis-, Nudel- und Kartoffelsalaten mit leichten Soßen und aromatischen Zutaten können Sie leichte, aber würzigere Weine servieren. Kabinettweine von Müller-Thurgau, Bacchus, Scheurebe oder Gewürztraminer sind hierbei eine gute Wahl. Ist das Dressing deftiger und fettreicher, kann es problemlos ein gehaltvollerer, würziger Wein sein. Spätlesen von Grau- und Spätburgunder, Dornfelder und Lemberger ergänzen solche Nudel-, Kartoffel- und Reissalate gut.

Salate mit Schinken, Speck oder Räucherlachs, die über ein dezent rauchiges Aroma verfügen, lassen sich gut mit kräftigen Weißweinen aus dem Barrique kombinieren. Dies gilt auch für Salate mit Käse. Nicht zu säurehaltige Sorten wie Chardonnay oder Grauburgunder passen beispielsweise gut dazu.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...