Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Welcher Käse passt zu welchem Wein?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Welcher Käse passt zu welchem Wein?

Zurück
Matthias Baum

Matthias Baum

Wein-Experte

Mein Bereich

Käse und Wein sind eine kulinarische Paarung, die eine gewisse Harmonie erfordert. Die alte Regel, dass nur Rotwein von Käse begleitet werden sollte, ist inzwischen überholt. Trotzdem passt deshalb nicht jede Käsesorte zu jedem Wein. Zur groben Orientierung eignen sich zwei Grundregeln: Käse und Wein aus der gleichen Region harmonieren in der Regel gut miteinander. Zudem sollte der Geschmack des Käses das Aroma des Weins nicht „erschlagen“.

Einen milden Wein kombiniert man daher besser mit einem milden Käse, während sich ein geschmacksintensiver Wein auch gegenüber einem kräftigen oder pikanten Käse behaupten kann. Wird Wein zu einer ganzen Käseplatte serviert, sollte sich die Weinauswahl nach der kräftigsten Käsesorte richten.

Cremiger Weichkäse lässt sich besonders gut mit einem säurehaltigen Wein kombinieren. Dagegen sollte zu einem säuerlichen Käse eher ein halbtrockener oder ein edelsüßer Wein gereicht werden. Schmeckt der Käse dagegen pikant oder ausgeprägt salzig, kann er sowohl mit einem edelsüßen als auch mit einem säurehaltigen Wein gereicht werden. Hartkäse verlangt nach Rotwein mit ausgeprägten Tanninen. Auch der Anlass, zu dem Käse und Wein serviert werden, sollte bei der Wahl berücksichtigt werden. Der Wein zum Käse nach dem Essen darf durchaus kräftiger sein als der zuvor servierte.

Diese Weine passen gut zu folgenden Käsesorten:

• Weichkäse mit weißem Edelpilz (Camembert, Brie): Rotwein wie Spätburgunder oder Trollinger, Weißwein wie Grauburgunder, Gutedel, trockener oder halbtrockener Riesling

• Blauschimmelkäse, Edelpilzkäse (Roquefort, Gorgonzola, Bavaria Blue): Auslese oder Beerenauslese vom Weißwein, Portwein

• Rotschmierkäse (Limburger, Munster, Romadur): Weißwein wie trockener oder halbtrockener Riesling, Grauburgunder, Gutedel. Rotwein wie Spätburgunder oder Trollinger

• Rahm- und Frischkäse (Mozzarella, Mascarpone, diverse Frischkäsesorten): Weißwein wie Silvaner, Weißburgunder, Rotwein wie Spätburgunder

• Ziegenkäse: Weißwein wie Weißburgunder, Riesling Auslese, trockener oder fruchtiger Silvaner

• Halbfester Schnittkäse (Edamer, Tilsiter): Je nach Geschmacksrichtung Weißwein wie halbtrockener Riesling, Gewürztraminer und Weißburgunder, Rotwein wie leichter Spätburgunder

• Hartkäse (Alter Gouda, Cheddar, Parmesan, Emmentaler): Weißweine wie Kerner, Auslesen von Riesling oder Scheurebe. Rotwein wie Dornfelder oder Lemberger

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...