Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Welchen gesundheitlichen Nutzen haben Leinsamen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Welchen gesundheitlichen Nutzen haben Leinsamen?

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Leinsamen gehören mit einer Länge von weniger als sechs Millimetern zu den besonders kleinen Vertretern unter den Samen und Kernen. Nichtsdestotrotz werden ihnen diverse positive Effekte für die Gesundheit nachgesagt. Leinsamen liefern Ballaststoffe, Omega-3-Fettsäuren und sekundäre Pflanzenstoffe. Sie unterstützen die Verdauung, dienen als Herz-Kreislauf-Schutz oder können eine krebsvorbeugende Wirkung haben.

Das bekannteste Einsatzgebiet von Leinsamen im Dienste der Gesundheit sind Verdauungsprobleme. Die Samen enthalten besonders viele Ballaststoffe in der Schale, die in Verbindung mit Flüssigkeit auf das Zwei- bis Dreifache ihres Volumens aufquellen. Eine gleichzeitige ausreichende Aufnahme von Flüssigkeit ist daher wichtig: Zu einem Esslöffel Leinsamen sollte man mindestens 100 Milliliter Wasser trinken, besser mehr. So eingenommen sind Leinsamen ein natürliches Mittel gegen Verstopfung: Durch das vergrößerte Volumen des Darminhalts wird die Verdauung angeregt. In den Leinsamen enthaltene Schleimstoffe machen den Stuhl zusätzlich flüssiger und gleitfähiger. Die Schleimstoffe legen sich überdies wie ein Schutzfilm über die Magen- und Darmschleimhaut und können helfen, Entzündungen und Reizungen an dieser Stelle zu lindern.

In geschroteter Form helfen Leinsamen noch effektiver gegen Verdauungsbeschwerden, sollten aber möglichst bald verzehrt werden, da sie ansonsten ranzig werden können. Da Leinsamen bei bestimmten körperlichen Beschwerden nicht eingenommen werden dürfen, sollte vor der ersten Behandlung ein Arzt konsultiert werden.

Neben seinem gesundheitlichen Nutzen bei Verdauungsbeschwerden gelten Leinsamen als beste pflanzliche Quelle für die essenziellen Omega-3-Fettsäuren, die vom Körper selbst nicht hergestellt werden können. Diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren spielen eine Rolle beim Aufbau von Nerven- und Gehirnzellen, können die Blutfettwerte normalisieren und die Fließfähigkeit des Blutes verbessern. Dies kann sich positiv auf das Herzinfarktrisiko auswirken.

Vor allem in Form von Leinöl können die Samen zu einem gesunden Verhältnis von Omega-6-Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren beitragen, das etwa bei 5:1 liegen sollte. Bestimmte Essgewohnheiten führen jedoch häufig dazu, dass dies deutlich höher bei etwa 10:1 liegt. Zwar werden auch Omega-6-Fettsäuren vom Körper gebraucht, doch fördert ihre vermehrte Aufnahme einen erhöhten Blutdruck, die Verengung von Gefäßen sowie die Entstehung von Entzündungen im Körper.

Trotz ihres gesundheitlichen Nutzens sollten Leinsamen wegen ihres hohen Energiegehalts stets nur in Maßen eingenommen werden. 100 Gramm Leinsamen liefern mit 376 Kilokalorien vergleichbar viele Kalorien wie ein gut belegtes Wurstbrötchen.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...