Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Welche Pilzsorten sind typisch für die asiatische Küche?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Welche Pilzsorten sind typisch für die asiatische Küche?

Zurück
Reiner Ley

Reiner Ley

Obst- & Gemüse-Experte

Mein Bereich

In der asiatischen Küche werden Pilze besonders häufig verwendet. Neben Shiitake-Pilzen und Austernpilzen zählen auch Mu-Err-Pilze oder Enoki zu den klassischen Zutaten asiatischer Gerichte.

Ein typischer Pilz, der vor allem in der chinesischen Küche verwendet wird, ist der Mu-Err. Er wird auch Judasohr, Wolkenohrpilz oder chinesische Morchel genannt. Der dunkelbraune bis schwarze Pilz ähnelt in seiner Form einem wolkenartigen Gebilde. Er besitzt eine zähe Konsistenz und ist relativ geschmacksneutral. Er ist reich an den Mineralstoffen Eisen, Kalium und Magnesium und liefert außerdem Vitamin B1.

Shiitake-Pilze sind in der asiatischen Küche so beliebt, weil sie mit einer Vielzahl verschiedener Zutaten kombiniert werden können. Die kleinen braunen Pilze werden sowohl frisch als auch getrocknet verwendet und besitzen einen sehr aromatischen Geschmack. Sie können sowohl mit anderen Gemüsesorten als auch mit Salaten, Geflügel oder anderen Fleischsorten kombiniert werden. Shiitake-Pilze gehören zu den wenigen Lebensmitteln, die als Vitamin-D-Quelle gelten.

Auch Enoki gehören zu den Klassikern der asiatischen Küche und werden insbesondere in Japan häufig verzehrt. Er wächst jedoch auf der gesamten Nordhalbkugel und ist hierzulande als Gemeiner Samtfußrübling bekannt. Die weißen Pilze mit den langen, schlanken Stielen und den kleinen Hüten besitzen einen zarten nussigen Geschmack. Sie können sowohl roh in Salaten gegessen werden als auch Bestandteil von Gemüse- und Fleischgerichten oder Suppen sein.

Austernpilze, auch Austernseitlinge genannt, gehören generell zu den beliebtesten Pilzsorten und werden ebenfalls in der asiatischen Küche verwendet. Die Pilze werden häufig auf Strohballen gezüchtet und besitzen sehr kurze Stiele und lange Lamellen. Austernpilze haben eine weiche Konsistenz, werden jedoch mit zunehmendem Alter zäher. Sie zeichnen sich durch einen dezenten Geschmack aus und lassen sich dadurch gut mit allen Fleisch- und Gemüsesorten kombinieren. Weil Austernpilze sehr fleischig sind, eignen sie sich auch als Hauptgericht. Insbesondere paniert sättigen die Pilze sehr stark. Roh sind Austernpilze schwer bekömmlich und weisen einen bitteren Geschmack auf.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...