Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Welche Nährstoffe liefern Karotten?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Welche Nährstoffe liefern Karotten?

Zurück
Reiner Ley

Reiner Ley

Obst- & Gemüse-Experte

Mein Bereich

Karotten, je nach Region auch Wurzeln oder Möhren genannt, besitzen unter allen Gemüsesorten den höchsten Gehalt an Beta-Carotin. Der sekundäre Pflanzenstoff und Farbstoff verleiht Karotten unter anderem ihre orange Farbe. Beta-Carotin wird auch als Provitamin A bezeichnet und kann vom Körper in das lebenswichtige Vitamin A umgewandelt werden.

Vitamin A ist an den Wachstumsprozessen vieler Körperzellen beteiligt, unter anderem in der Haut und den Schleimhäuten. Außerdem benötigt der Körper Vitamin A, um verschiedene Sehpigmente aufzubauen, was dazu beiträgt, die normale Sehkraft zu erhalten. Ob Karotten besonders reich an Beta-Carotin sind, lässt sich auch an ihrer Farbe erkennen: Je höher der Gehalt an Beta-Carotin ist, desto kräftiger der Farbton.

Zusätzlich enthalten Karotten gesunde Inhaltsstoffe wie Eisen und Kalium. Mit 3,6 Gramm pro 100 Gramm sind Möhren außerdem eine Ballaststoffquelle. Ballaststoffe sorgen für eine gute Verdauung und einen gesunden Darm. Eine funktionierende Darmflora wirkt sich auch positiv auf das Immunsystem aus. Mit 33 Kalorien pro 100 Gramm sind Karotten ein kalorienarmes Lebensmittel.

Am meisten profitiert man von den gesunden Inhaltsstoffen, wenn die Karotten roh verzehrt werden, etwa in einem Salat oder als Gemüsesaft. Weiterhin können Möhren auch als warmes Gemüse zubereitet oder als Bestandteil von Suppen verwendet werden. Durch das Garen geht allerdings ein Teil der Nährstoffe verloren, weshalb sich hierfür besonders schonende Garverfahren wie Dünsten oder Dämpfen empfehlen. Andererseits kann das in Möhren enthaltene Beta-Carotin aus zubereitetem Gemüse etwas besser verwertet werden. Wichtig ist, bei der Zubereitung immer ein wenig Öl zu verwenden, beispielsweise Rapsöl. Es verbessert ebenfalls die Aufnahme des Carotinoids.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...