Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Welche Messer dürfen in keiner Küche fehlen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Welche Messer dürfen in keiner Küche fehlen?

Zurück
Jürgen Zimmerstädt

Jürgen Zimmerstädt

Koch-Experte

Mein Bereich

Wer regelmäßig kocht, kommt um eine professionelle Messer-Grundausstattung nicht herum. Hochwertiges Equipment trägt zu einem sicheren und einfacheren Kocherlebnis bei. Für den Anfang reicht es aus, sich eine Grundausstattung aus fünf Messern anzuschaffen. Diese besteht aus einem Schälmesser, einem Gemüsemesser, einem Fleischmesser, einem Kochmesser und einem Brotmesser.

Zum Putzen von Obst und Gemüse sollte ein Gemüsemesser Teil der Messer-Grundausstattung sein. Hierbei handelt es sich um ein kleines Messer mit kurzer, etwa fünf bis zehn Zentimeter langer Klinge. Die Schneidekante ist gerade, der Rücken leicht gewölbt – so liegt das Messer gut in der Hand, um Gemüse und andere Kochzutaten zu schälen und zu zerkleinern, etwa bei der Zubereitung von Eintöpfen oder Salaten.

Ein Fleischmesser erkennt man an seiner langen, schmalen und scharfen Klinge. Mit ihr lässt sich rohes und gebratenes Fleisch zerteilen, Fisch filetieren oder auch Knochen aus einem rohen Stück Fleisch herauslösen. Durch seine nach oben gebogene Spitze kann man das Fleischmesser beim Filetieren leicht an der Kante eines Knochens entlangführen.

Auch ein Kochmesser gehört zur Grundausstattung in der Küche. Dieses auch als Hackmesser bekannte Werkzeug zeichnet sich durch seine leicht gebogene Klinge von bis zu 20 Zentimetern Länge aus. Mit dem großen Messer lassen sich härtere Gemüsesorten wie Möhren oder Sellerie zerteilen, darüber hinaus eignet sich das Kochmesser auch zum schnellen Kleinhacken von Kräutern, Nüssen oder Schokolade. Das Zerteilen funktioniert mit wiegenden Bewegungen: Die Spitze des Messers bleibt auf dem Schneidebrett, während man die Schneidekante schnell auf und ab bewegt.

Im Gegensatz zu den anderen Werkzeugen der Messer-Grundausstattung, die eine glatte Klinge aufweisen, erkennt man das Brotmesser an seiner langen, gesägten oder gewellten Schneidekante. Mit diesem Schliff schneidet ein Brotmesser leicht durch die Kruste von Brot, hilft aber auch Tomaten und andere druckempfindliche Gemüsesorten leichter zu zerteilen.

Um Äpfel oder Kartoffeln einfacher zu schälen, lohnt es sich, als letzten Teil der Messer-Grundausstattung ein Schälmesser mit kurzer gebogener Klinge anzuschaffen. Alternativ dazu kann auch ein Sparschäler mit beweglicher Klinge und Abstandhalter verwendet werden. Im Gegensatz zum Messer lassen sich Äpfel und Co. damit gleichmäßiger schälen, ohne dass zu viel Fruchtfleisch verloren geht.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...