Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Welche Meeresfrüchte lassen sich in einen Salat verwenden?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Welche Meeresfrüchte lassen sich in einen Salat verwenden?

Zurück
Jürgen Zimmerstädt

Jürgen Zimmerstädt

Koch-Experte

Mein Bereich

Grundsätzlich lassen sich alle Meeresfrüchte für einen Salat verwenden. Ein Meeresfrüchtesalat besteht jedoch nicht allein aus Muscheln, Scampi, Calamari und Co., sondern beinhaltet auch zahlreiche andere Zutaten. In Kombination mit verschiedenen Gemüsesorten und Gewürzen lassen sich so diverse Salatvariationen kreieren.

Calamari – essbare Tintenfische – kann man zum Beispiel gut mit geschmacksintensiven und würzigen Zutaten, wie schwarzem Rettich, Frühlingszwiebeln, Ingwer, Knoblauch, Wasabi und Koriander, zu einem Meeresfrüchtesalat kombinieren. Tintenfische passen in Kombination mit Venusmuscheln und gebratenem Schwertfisch auch zu einem anspruchsvollen italienisch angehauchten Salat mit Knoblauch, Weißwein, Sellerie und Petersilie.

In der Regel kann man Muscheln, Tintenfisch und Garnelen auch zusammen in einen Salat geben, da der Geschmack der verschiedenen Meeresfrüchte meist gut miteinander harmoniert. Ein einfacherer Meeresfrüchtesalat lässt sich zum Beispiel auf Basis von Kartoffeln, Zwiebeln und Paprika herstellen und bietet sich an, um Tintenfisch, Riesengarnelen und Muscheln zu integrieren.

Auch lassen sich traditionelle Salatvarianten wie Kartoffelsalat oder Spargelsalat durch die Beigabe von Meeresfrüchten ergänzen. Sie sollten dabei so frisch wie möglich verwertet werden – im Idealfall kauft man sie fangfrisch, aber auch tiefgekühlte Produkte sind eine gute Alternative. Frische Meeresfrüchte erkennt man am Geruch, der neutral und nur leicht salzig sein sollte – ein intensiver Ammoniakgeruch verweist auf verdorbene Ware.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...