Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Welche Eigenschaften hat der Trollinger?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Welche Eigenschaften hat der Trollinger?

Zurück
Matthias Baum

Matthias Baum

Wein-Experte

Mein Bereich

Der Trollinger ist eine Rotweinsorte, die typisch für die Region Schwaben ist. Ursprünglich stammt dieser Wein jedoch aus Südtirol, wo die Rebsorte unter der Bezeichnung Vernatsch bekannt ist. Im 17. Jahrhundert kam der Trollinger über die Alpen und mauserte sich schließlich zum „schwäbischen Nationalgetränk“. Der Name Trollinger leitet sich vermutlich von seiner Herkunftsbezeichnung „Tirolinger“ ab. Rotweine aus der Traube werden als frisch und saftig beschrieben und verfügen über ein charakteristisches Sauerkirscharoma. Trollinger werden nur selten zu Prädikatsweinen ausgebaut.

Beim Trollinger handelt es sich um einen harmonischen und süffigen Trinkwein mit einer gewissen Restsüße, der meist frisch, kernig und bodenständig ausgebaut wird. Da Trollinger keine lange Lagerung benötigt, ist er meist bereits im Jahr seiner Ernte trinkreif. Im Glas präsentiert er sich mit einer hellroten Farbe und einem leichten Duft nach Muskat. Sein Aroma wird vor allem mit einer Wildkirschnote beschrieben. Der trotz seines hohen Säuregehalts bekömmliche Rotwein passt besonders gut zu hellem Fleisch, Frischkäse oder als typisch schwäbischer Viertele-Wein zu einer deftigen Brotzeit.

Trollinger reift spät, sogar noch nach Riesling, und benötigt deshalb eine lange Vegetationsperiode, warme Böden und eine möglichst frostfreie Lage. Ideale Böden sind Muschelkalk und Keuper. Da es sich um eine ertragreiche Sorte handelt, gedeiht Trollinger jedoch auch auf ärmeren Böden.

Im Weinanbaugebiet Württemberg ist Trollinger vor seinen Konkurrenten Lemberger und Schwarzriesling die am meisten angebaute Rebsorte. Fast 2.500 Hektar der Rebfläche in Württemberg sind mit Trollinger bedeckt. Hier befindet sich jedoch fast der gesamte deutsche Bestand dieser Rebsorte. In Baden wird auf 22 Hektar Trollinger angebaut, in Rheinhessen auf nur 7 und in der Pfalz auf 5 Hektar. In den anderen deutschen Weinbaugebieten wird die Rebsorte nicht kultiviert oder die die Anbaufläche liegt unter einem Hektar. Außerhalb Deutschlands wird Trollinger noch in Norditalien in der Region Südtirol angebaut.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...