Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Weinstein im Glas: Ist der Wein schlecht?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Weinstein im Glas: Ist der Wein schlecht?

Zurück
Caro Maurer

Caro Maurer

Wein-Expertin

Mein Bereich

Anhand von Weinstein lässt sich nichts über die Qualität des Weins aussagen. Er wirkt sich nicht auf den Geschmack aus und ist auch in gesundheitlicher Hinsicht unbedenklich. Die durchsichtigen, bernsteinfarbenen oder auch roten Kristalle sind also weder ein Grund, den Wein im Restaurant zurückgehen zu lassen, noch sollte man den guten Tropfen zu Hause einfach wegschütten.

Während der Wein unverändert schmeckt, hat der Weinstein selbst eine säuerliche Note. Zudem fühlen sich die Kristalle im Mund unangenehm an – ähnlich wie Sand und zudem scharfkantig. Damit der Trinkgenuss nicht geschmälert wird, sollte man den Wein dekantieren, sodass die Feststoffe in der Flasche verbleiben. Auch vorsichtiges Einschenken führt oft schon zum Erfolg.

Weinstein entsteht, wenn die natürlich im Wein vorkommenden Mineralien eine Verbindung mit der Weinsäure eingehen. Darunter etwa Kalium und Kalzium, die sich in gelöster Form in jedem Wein finden und unter bestimmten Umständen kristallisieren können. Einfluss hierauf haben unter anderem die Temperatur bei der Lagerung, Alkoholgehalt und Jahrgang.

Dabei muss der Wein nicht einmal besonders alt sein. Auch in einem jungen Tropfen kann sich Weinstein bilden, wenn er beispielsweise bei sehr niedrigen Temperaturen gelagert wird. Allerdings sind die Kristalle häufig größer, wenn ein Wein lange und unberührt gelagert wurde, weil sich die Kristalle über einen langen Zeitraum miteinander verbinden.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...