Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Was zeichnet Wein aus Australien aus?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Was zeichnet Wein aus Australien aus?

Zurück
Matthias Baum

Matthias Baum

Wein-Experte

Mein Bereich

Der Anbau von Wein in Australien beschränkt sich auf die südlichen Regionen, vereinzelt auch auf den Westen des Landes. Im Norden Australiens ist es für den Weinbau in der Regel zu warm. Das Klima in den anderen Gebieten zwischen dem 32. und 39. Breitengrad hingegen ist mild genug für den Weinanbau und vergleichbar mit dem Klima im Piemont oder in der Region um Bordeaux.

Durch die lange Sonnenscheindauer und starke Lichtintensität können die Trauben in Australien gut ausreifen, müssen jedoch bei anhaltender Trockenheit bewässert werden. Aufgrund ihrer natürlichen Reife entwickeln sie einen hohen Zuckergehalt, was die sogenannte Chaptalisation – die Zugabe von Zucker bei der Produktion – unnötig macht. Dieses Verfahren ist in Australien für Wein sogar verboten, während die Zugabe von Säure erlaubt ist.

In Australien gibt es keine ursprünglich einheimischen Rebsorten. Stattdessen werden ausländische Sorten kultiviert. Für Rotweine wird beispielsweise Shiraz, Pinot Noir, Merlot und Cabernet Sauvignon angebaut und für Weißweine bevorzugt Sauvignon Blanc und Chardonnay, außerdem Riesling, Grauburgunder, Gewürztraminer, Sémillon und Müller-Thurgau. Dabei werden häufig unterschiedliche Sorten zu hochwertigen Cuvées miteinander verschnitten. Australische Weinproduzenten verfügen über einen hohen technischen Standard im Anbau und in der Kellertechnik. Viele Weine reifen außerdem in Barriques.

Früher lag der Schwerpunkt von australischem Wein in süßen und alkoholreichen Likörweinen. Inzwischen hat sich etwa seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein Wandel vollzogen. Nun sind trockene Tafelweine, frische, fruchtige und leichte Rot- und Weißweine sowie edle Cuvées aus Australien erhältlich. Mittlerweile ist sogar von einem „australischen Stil“ die Rede, gemeint sind damit fruchtige Weine mit kaum ausgeprägter Säure, leichter bis kräftiger Holznote und cremiger Textur.

Die ersten Reben soll übrigens 1788 ein britischer Gouverneur in seinem Garten in Sydney gepflanzt haben. Als drei Jahre darauf die ersten Trauben an den Reben wuchsen, war der Grundstein für den Wein aus Australien gelegt. Mittlerweile gehört Australien zu den sechs größten Weinerzeugerländern der Welt.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...