Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Was zeichnet das Weinanbaugebiet Pfalz aus?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Was zeichnet das Weinanbaugebiet Pfalz aus?

Zurück
Matthias Baum

Matthias Baum

Wein-Experte

Mein Bereich

Das Weinanbaugebiet Pfalz ist mit mehr als 23.000 Hektar Rebfläche das zweitgrößte in Deutschland. Im Norden grenzt die Pfalz direkt an die größte deutsche Weinregion Rheinhessen. Das Gebiet erstreckt sich über 85 Kilometer von Worms im Norden bis an die französische Grenze im Süden. Im Westen wird die Pfalz von den Hängen des Pfälzer Waldes begrenzt, im Osten reicht sie bis in die Rheinebene hinein.

Das pfälzische Klima zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Sonnentagen aus, die Bodenbeschaffenheit ist abwechslungsreich: Buntsandstein, kalkhaltige Lehm- und Tonböden, Mergel- und Keuperböden, eingestreuter Muschelkalk, Granit-, Porphyr- und Schiefertoninseln.

Bekannt ist die Weinregion unter anderem für das größte Weinfest der Welt in Bad Dürkheim und die Deutsche Weinstraße. Die 80 Kilometer lange Route ist die erste und bekannteste ihrer Art in Deutschland. Insgesamt finden sich etwa 130 Weinorte in der Pfalz, die besonders stark vom Weinanbau geprägt sind.

Der Rebstockbestand der Pfalz wird auf über 100 Millionen geschätzt, und jährlich werden hier rund 2,5 Millionen Hektoliter Wein produziert. Weiße Rebsorten machen mit rund 60 Prozent den größten Anteil der Erträge aus. Dennoch ist die Pfalz mit 40 Prozent Anbaufläche auch das größte Rotweingebiet Deutschlands.

Mit knapp 5.800 Hektar Anbaufläche beansprucht der edle Riesling mit Abstand am meisten Anbaufläche unter den Traubensorten. Damit gilt das Weinanbaugebiet Pfalz als das größte Riesling-Gebiet der Welt. Daneben werden folgende Rebsorten angebaut:

• Riesling

• Müller-Thurgau

• Kerner

• Silvaner

• Weißburgunder

• Grauburgunder

• Dornfelder

• Portugieser

• Spätburgunder

Zu den typischen Weinen aus der Pfalz zählen neben dem Riesling die Weiß- und Grauburgunder bei den Weißweinen. Bei den Rotweinen ist der Dornfelder besonders präsent, Portugieser und Spätburgunder gewinnen jedoch immer mehr an Bedeutung.

Um die Bedeutung der Weinregion herauszustellen, wurde 2005 das „Gütezeichen Districtus Controllatus Pfalz“ (DC Pfalz) eingeführt. Ausgezeichnet werden damit trockene Weine, die typisch für die Pfalz sind und mindestens die Qualitätsstufe Q.b.A. aufweisen können. Sie sind an einer silbernen Kapsel bzw. Schraubverschluss zu erkennen.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...