Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Was sind die Prinzipien des ökologischen Weinbaus?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Was sind die Prinzipien des ökologischen Weinbaus?

Zurück
Caro Maurer

Caro Maurer

Wein-Expertin

Mein Bereich

Grundsätzlich spielt Umweltbewusstsein im gesamten deutschen Weinbau eine große Rolle. Beim ökologischen Weinbau steht jedoch besonders der Ansatz im Fokus, das Ökosystem am Weinberg in der Balance zu halten. Wer sich an die offiziellen Vorgaben der EU hält, darf seinen Wein mit dem Zusatz „Ökologischer Wein“, „Öko-Wein“ oder „Bio-Wein“ vermarkten. Außerdem darf das offizielle EU-Gemeinschaftslogo verwendet werden. Im Jahr 2011 betrug der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Weinberge in Deutschland 7,5 Prozent der gesamten Rebfläche.

Beim ökologischen Weinbau verzichten die Weinbauer unter anderem auf chemisch-synthetische Düngemittel und verwenden stattdessen organischen Dünger wie Humus. Auch beim Pflanzenschutz verzichtet man auf chemische Mittel und setzt unter anderem auf reinen Schwefel, Kupfer oder Natriumkarbonat (Backpulver). Pflanzenschädlinge werden unter anderem mit künstlich hergestellten Lockstoffen an der Vermehrung gehindert. Unkraut entfernt man mechanisch, beispielsweise von Hand. Zum Wohle der Artenvielfalt werden die Reihen zwischen den Reben auf verschiedene Weise bepflanzt. Viele dieser Techniken werden bereits auch im konventionellen Weinbau angewandt.

Die Auswahl der Reben bleibt von den Prinzipien des ökologischen Weinbaus grundsätzlich unberührt. Allerdings werden für die Herstellung von Bio-Wein robuste Rebsorten bevorzugt, die von Natur aus resistenter gegen Pilzkrankheiten sind, wie etwa die Regent-Traube .

Seit 2012 wird auch die Arbeit des Kellermeisters von EU-Richtlinien bestimmt. Beim Ausbau von Öko-Weinen gelten beispielsweise strengere Grenzwerte bei der Verwendung von Schwefel zur Haltbarmachung. Außerdem ist der Einsatz von Gentechnik genauso untersagt wie die Zugabe von Stoffen, mit denen Mängel und Weinfehler behoben werden können. Winzer, die ihren Betrieb auf ökologischen Weinbau nach EU-Norm umstellen wollten, benötigen hierfür rund drei Jahre.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...