Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Was macht den bitteren Endiviensalat so gesund?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Was macht den bitteren Endiviensalat so gesund?

Zurück
Reiner Ley

Reiner Ley

Obst- & Gemüse-Experte

Mein Bereich

Die Endivie ist ein leicht bitter schmeckender botanisch mit dem Chicorée verwandter Salat, der in zwei Varianten vorkommt. Man unterscheidet zwischen der krausen und der glatten Endivie. Die glatte Variante ist auch als Winterendivie oder Escariol bekannt, die krause als Frisée. Endivien zeichnen sich durch die verhältnismäßig hohen Gehalte an Mineralstoffen wie Kalium, Phosphor, Kalzium und Natrium sowie an verschiedenen Vitaminen aus.

Der bittere Geschmack wird durch den Bitterstoff Lactucopikrin (früher: Intybin) bedingt. Lactucopikrin kommt auch in Chicorée und anderen Lattich-Arten vor und hilft bei der Verdauung, indem er den Gallenfluss anregt.

100 Gramm Endiviensalat enthält 1,7 mg Beta-Carotin. Aus dem Provitamin bildet der Körper Vitamin A, das die natürliche Sehkraft erhält. Zum Vergleich: Herkömmlicher Kopfsalat hat nur 1,1 mg, Eisbergsalat allerdings ganze 3,6 mg Beta-Carotin pro 100 Gramm. Dazu sind in 100 Gramm Endivien durchschnittlich 110 Mikrogramm Folsäure enthalten, das ist etwa doppelt so viel wie jeweils in Kopfsalat und Eisbergsalat enthalten ist. Zudem ist die Folsäure in einer Form enthalten, die der Körper besonders leicht aufnehmen kann. Das B-Vitamin spielt unter anderem eine wichtige Rolle bei der Zellentwicklung und -teilung, bei der Blutbildung sowie verschiedenen Stoffwechselprozessen.

Auch in ihrem Gehalt an Mineralstoffen übertrumpft die Endivie die Salatkonkurrenz. Sie enthält mehr Kalium und außerdem mehr als doppelt so viel Kalzium und Phosphor wie Kopfsalat und Eisbergsalat.

Endivien werden in den Wintermonaten meist aus Italien und Spanien nach Deutschland geliefert, während sie innerhalb der Saison aus Deutschland in die Märkte kommen.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...