Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Was ist Grützwurst?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Was ist Grützwurst?

Zurück
Max Ehmke

Max Ehmke

Fleisch-Experte

Mein Bereich

Die Grützwurst gehört zu den Kochwürsten und lässt sich ihrerseits in verschiedene Sorten unterteilen. Gemeinsam ist den Grützwürsten, dass das Brät mit vorgekochter Grütze aus zerkleinerten Getreidekörnern vermischt wird. Die Grütze dient als Füll-, aber auch als Bindemittel. Außerdem kommen ins Brät üblicherweise Schweinefleisch und Schweineschwarten, die gekocht und durch den Fleischwolf gedreht werden. Typische Gewürze sind Pfeffer, Piment und Majoran.

Das zerkleinerte Fleisch und die Grütze werden zusammen in Naturdärme gefüllt und anschließend noch einmal gebrüht. Die Konsistenz von Grützwurst ist in der Regel eher weich und streichfähig, aber trotzdem schnittfest.

Die unterschiedlichen Sorten der Grützwurst sind Leberwurst – die zusätzlich zerkleinerte Leber enthält – Kochmettwurst und Blutwurst in allen möglichen Varianten. Bei Blutwurst, die auch rote Grützwurst genannt wird, wird das Brät mit Schweineblut vermengt. Es ersetzt teilweise oder vollständig das Fleisch, sodass die Masse auch nach dem Brühen flüssig bleibt und nach dem Aufschneiden auf dem Teller verläuft. Eine der Grützwurst ähnliche Sorte ist die Graupenwurst. Hierbei werden dem Brät anstelle von Grütze Graupen beigemengt.

Grützwurst kann sowohl am Stück als auch in Scheiben geschnitten und in der Pfanne angebraten verzehrt werden. In Niedersachsen nennt man die kross gebratene Grützwurst „Knipp“ oder „Heidjer Knipp“. In der westfälischen Zubereitungsart wird die Grützwurst im Topf zu „Wurstbrei“ oder „Stippgrütze“ erwärmt. Ganze Grützwürste sind beliebte Zutaten für deftige Eintöpfe, zum Beispiel Pinkel im Grünkohleintopf. Tipp: Entdecken Sie auch das Rezept für Eintopf mit Rindfleisch.

Weitere regionale Grützwurstspezialitäten sind die polnische Kaszanka, die finnische Ryynimakkara, die Holsteiner Grützblutwurst, die Schlesische Grützwurst sowie der Calenberger Pfannenschlag aus dem Hannoverschen Raum und die Westfälische Rinderwurst.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...