Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Was für Bananensorten gibt es?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Was für Bananensorten gibt es?

Zurück
Reiner Ley

Reiner Ley

Obst- & Gemüse-Experte

Mein Bereich

Weltweit gibt es rund 1.000 Bananensorten, die weitestgehend lokale Bedeutung haben. Für den kommerziellen Anbau ist das Sortenspektrum dagegen eher eingeschränkt. Bananen werden vorwiegend im tropischen, sehr vereinzelt im subtropischen Klima angebaut. Bei den verzehrbaren Sorten wird zwischen Obstbananen und Kochbananen unterschieden. Kochbananen sind erst genießbar, wenn sie gekocht, gebraten oder gebacken werden.

In Deutschland gehört die Banane neben dem Apfel zu den beliebtesten Obstsorten. Die Deutschen verzehren 14 Kilogramm pro Kopf im Jahr. Die Bananen für den deutschen Markt stammen zum größten Teil aus Süd- und Mittelamerika oder aus der Karibik.

Hier eine kurze Übersicht über einige Bananensorten:

• Cavendish-Sorten: Die Cavendish-Sorten sind die am meisten gehandelten Obstbananen der Welt und finden sich in nahezu jeder Obstabteilung. Benannt sind sie nach dem Duke of Cavendish, der bereits Anfang des 19. Jahrhunderts Bananen aus China in seinem Garten anpflanzte. Die Bananen der Cavendish-Sorten sind mild im Geschmack, ihre Schale ist dünn, deshalb sind sie recht stoßempfindlich. Sie wurden 1959 auf den Markt gebracht. Seit Anfang des 21. Jahrhunderts zeichnet sich wegen massiven Pilzbefalls, der sogenannten Panama-Krankheit, das Ende der Cavendish ab und es wird an der Züchtung von robusteren Bananensorten geforscht.

• Gros Michel: Sie war die erste Obstbanane mit starker ökonomischer Bedeutung für den Export in die Vereinigten Staaten von Amerika. Sie ist süß im Geschmack und etwas größer als die Cavendish. Auch die Schale ist dicker. Wegen massiven Pilzbefalls, der Panama-Krankheit, verschwand sie bereits Anfang der 1950er-Jahre vom Markt.

• Baby-Banane: Aromatischer und süßlicher als die Cavendish. Sie ist nur 10 Zentimeter lang. Kommt hauptsächlich aus Kenia und Südamerika.

• Rote Banane: Rote Bananen zählen zu den Obstbananen. Sie haben eine rote Schale und ein dunkelgelbes, festes Fruchtfleisch mit intensivem Bananenaroma. Lassen sich roh verzehren, eignen sich aber auch gut zum Braten, Schmoren und Backen. Sie werden aus Brasilien, Indien, Philippinen, Ecuador, Mexiko und Thailand importiert.

• Apfelbanane: Leichter Geschmack nach Äpfeln. Gehört zu den aktuellen Züchtungen und wurde zuerst auf Kuba angebaut.

• Kanarische Zwergbanane: Ebenfalls süß im Geschmack. Wird als Obst gegessen, aber auch gekocht oder gebraten zu Fleisch und Fisch. Sie hat eine sehr dünne Schale, deshalb wird sie von den Kanaren nur bis zum spanischen Festland exportiert. Ursprungsgebiet ist Asien, sie kam im 15. Jahrhundert auf die Kanaren.

• Kochbananen: Kochbananen spielen in der europäischen Küche noch eine relativ unbedeutende Rolle. In tropischen Ländern in Süd- und Mittelamerika, Afrika und Asien sind sie dagegen weit verbreitet. Sie sind erst nach dem Kochen, Braten oder Backen genießbar.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...