Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Warum nimmt das Durstgefühl im Alter ab?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Warum nimmt das Durstgefühl im Alter ab?

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Der tägliche Flüssigkeitsbedarf von älteren Menschen ist nicht wesentlich geringer als bei jüngeren Erwachsenen. Dennoch haben viele Ältere nur noch sehr selten ein Durstgefühl und trinken entsprechend zu wenig. Dies kann verschiedene Gründe haben. Alternde Sinneszellen unterdrücken das Durstempfinden. Sensoren im Mund, die das Ankommen von Flüssigkeit im Blut registrieren sollen, geben im Alter zu schnell Entwarnung, obwohl der Körper nach wie vor Flüssigkeit benötigt.

Dies kann schwere gesundheitliche Folgen haben: Die Nieren scheiden bei geringer Flüssigkeitszufuhr zu viel Wasser und Natrium aus, was den Körper erheblich beeinträchtigen kann. Gleichzeitig sind im Alter nicht mehr alle Nierenfunktionen vollständig ausgeprägt: Während bei jüngeren Menschen, die zu wenig trinken, die Nieren die übermäßige Abgabe von Wasser und Natrium bis zu einem gewissen Grad verhindern können, ist dies im Alter nicht mehr möglich.

Je nach Alter, Geschlecht und körperlichem Zustand sollten Menschen ab etwa 65 Jahren am Tag durchschnittlich mindestens 1,3 Liter trinken. Gerade Menschen, die nicht durch Durstgefühl regelmäßig an das Trinken erinnert werden, sollten hier Rituale befolgen. Beispielsweise könnten sie grundsätzlich den Tag mit einem Glas Wasser beginnen und zu jeder Mahlzeit – egal, ob durstig oder nicht – ebenfalls eine bestimmte Menge trinken. Neben Wasser sind auch Saftschorlen sowie ungesüßte Kräuter- und Früchtetees geeignet.
Erfahren Sie mehr zur Ernährung im Alter!

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...