Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Warum lässt man Rotwein atmen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Warum lässt man Rotwein atmen?

Zurück
Caro Maurer

Caro Maurer

Wein-Expertin

Mein Bereich

Rotwein atmet, wenn er mit Sauerstoff in Kontakt kommt. Je nach Sorte und Alter des Weins kann er nach dem Öffnen der Flasche bekömmlicher werden, wenn dafür gesorgt wird, dass er mit ausreichend viel Sauerstoff reagieren kann. Dieser Vorgang heißt Dekantieren, oder genauer gesagt: Karaffieren. Bei diesem Schritt wird der Wein in ein bauchiges Gefäß umgefüllt, sodass eine größere Oberfläche entsteht, die garantiert, dass der Wein atmen kann.

Durch den Kontakt mit dem Sauerstoff verändern sich die Gerbstoffe im Wein, was zur Folge hat, dass er weicher schmeckt. Schließlich stabilisieren sich beim Atmen die Farbstoffe, sodass die Farbe des Weins intensiver wird.

Bei der Reife von Wein und insbesondere von hochwertigen Rotweinen (Bordeaux, Chianti, Barolo usw.) laufen verschiedenste chemische Prozesse ab. Diese sind im Wesentlichen Prozesse der Gerbstoffe und Farbstoffe mit- und untereinander. Teilweise bildet auch Sauerstoff in geringen Mengen ein Reaktionspartner in diesen Prozessen. Verläuft diese Reifung mit zu wenig Sauerstoff ab können die Prozesse nicht vollständig ablaufen und der Wein kann sich unharmonisch entwickeln.

Aus diesem Grund werden diese Weine karaffiert, um durch die zusätzliche Sauerstoffaufnahme wieder das notwendige Gleichgewicht innerhalb der Reifeprozesse herzustellen.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...