Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Warum gilt Cabernet Sauvignon als Edeltraube?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Warum gilt Cabernet Sauvignon als Edeltraube?

Zurück
Matthias Baum

Matthias Baum

Wein-Experte

Mein Bereich

Aufgrund seiner internationalen Bedeutung, seiner Finesse und seines großen Charakters gilt der Cabernet Sauvignon als Edeltraube. Auch das durch den hohen Tanningehalt bedingte Alterungspotenzial trägt zum guten Ruf der roten Rebsorte bei. Einige Cabernet Sauvignons können dreißig Jahre oder länger gelagert werden. Man erkennt den berühmten Rotwein vor allem an seiner tiefdunklen Farbe und seinem charakteristischen Cassis-Geschmack.

Im Glas präsentiert sich Cabernet Sauvignon mit einer intensiven dunklen Farbe und dem typischen Aroma von Schwarzen Johannisbeeren. Neben dem charakteristischen Cassis-Aroma können außerdem Noten von Heidelbeere, grüner Paprika, Himbeere, Heidelbeere, Pfeffer und Peperoni aber auch Lakritze, Leder, Tabak, Vanille, Zimt und Schokolade auftreten.

Der charakterstarke Cabernet Sauvignon verlangt nach einem würzigen Begleiter. Dementsprechend passt der Wein gut zu Rind oder Lamm und anderen kräftigen Fleischgerichten mit dunklen Soßen. Aufgrund seines Paprikaaromas harmoniert Cabernet auch gut zu Gerichten mit diesem Gemüse, eignet sich aber zum Beispiel auch gut als Begleiter zu einem deftigen Auberginenauflauf mit Hackfleisch.

Ursprünglich stammt der Wein aus der französischen Region Bordeaux. Die Überlieferung, dass Cabernet Sauvignon bereits im Jahr 1635 durch Kardinal Richelieu urkundlich erwähnt wurde, ist historischen Forschungen zufolge nicht haltbar. Ab Ende des 18. Jahrhunderts ist die Sorte im Bordelais jedoch im größeren Umfang nachgewiesen. Genetische Forschungen haben erwiesen, dass es sich beim Cabernet Sauvignon um eine Kreuzung von Cabernet Franc und Sauvignon Blanc handelt.

Heute wird Cabernet Sauvignon in Frankreich immer noch vor allem im Bordelais angebaut, aber auch Aquitanien, Cahors und die Provence haben sich als wichtige Regionen für diese Rebsorte einen Namen gemacht. In Deutschland wird Cabernet Sauvignon vor allem in der Pfalz angebaut. Zweitwichtigste Region in Deutschland ist Rheinhessen. In Baden, Nahe, Franken und an der Mosel ist dagegen nur ein sehr geringer Teil der Rebflächen mit der Rebsorte bestellt. International ist die Rebsorte in nahezu jedem Land mit nennenswertem Weinbau vertreten, so zum Beispiel in Italien, den USA, Australien, Neuseeland, Südafrika, Chile und Argentinien.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...