Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Sind Walderdbeeren bloß Erdbeeren im Kleinformat?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Sind Walderdbeeren bloß Erdbeeren im Kleinformat?

Zurück
Reiner Ley

Reiner Ley

Obst- & Gemüse-Experte

Mein Bereich

Die Walderdbeeren gehören zwar zur gleichen Gattung, jedoch nicht zur gleichen Art wie die Gartenerdbeere. Die großfrüchtigen Gartenerdbeeren stammen aus einer Kreuzung zwischen der aus Nordamerika stammenden so genannten Scharlacherdbeere und der sogenannten Chile-Erdbeere.

Die sich auf dem Markt befindlichen Sorten gehören alle der großfrüchtigen Gartenerdbeere an. Erdbeeren gelten als sehr empfindliche Früchte, wobei die Züchtungsbemühungen weiterhin nach möglichst geschmackvollen und haltbaren Sorten streben. Walderdbeeren haben keinerlei wirtschaftliche Bedeutung.

Essbar sind sämtliche Pflanzenteile der Walderdbeere. Die Blätter können beispielsweise für Salate oder Tees verwendet werden, die essbaren Blüten sind gut als Dekoration geeignet und die Früchte schmecken pur, in Desserts oder in Marmeladen. Allerdings sollten Sie Konfitüre nicht ausschließlich aus Walderdbeeren einkochen. In großen Mengen können die Früchte nach dem Erhitzen bitter schmecken. Das liegt einerseits an den enthaltenen Terpenen: Die sekundären Pflanzenstoffe können einen als unangenehm empfundenen Bittergeschmack abgeben. Hinzu kommt, dass Walderdbeeren im Gegensatz zu Erdbeeren kein ausgeglichenes Zucker-Säure-Verhältnis aufweisen.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...