Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Sind Aprikosenkerne giftig?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Sind Aprikosenkerne giftig?

Zurück
Reiner Ley

Reiner Ley

Obst- & Gemüse-Experte

Mein Bereich

Wie auch bei Mandeln unterscheidet man zwischen süßen und bitteren Aprikosenkernen. Die bitteren Sorten sind giftig, weil sie den Stoff Amygdalin enthalten. Diesen wandelt der Körper bei der Verdauung zu giftiger Blausäure um. Dabei kommt es auf die Dosis an, wie giftig die Aprikosenkerne sind. Einen bis höchstens zwei Kerne am Tag können Erwachsene in der Regel verkraften. Bei Kindern und beim Verzehr größerer Mengen können lebensgefährliche Vergiftungserscheinungen auftreten.

Blausäure verhindert die Sauerstoffaufnahme in den Zellen. Da die Zellen daraufhin ersticken, wirkt eine zu hohe Dosis tödlich. Anzeichen einer leichten Vergiftung sind zum Beispiel Lähmungserscheinungen, Übelkeit und Kopfschmerzen. Wenn Erwachsene die Höchstgrenze von zwei Kernen am Tag nicht überschreiten, ist die Gesundheitsgefahr gering. Dennoch wird empfohlen auf den Verzehr gänzlich zu verzichten, das gilt insbesondere für Kinder.

Die bitteren Aprikosenkerne werden häufig im Rahmen alternativer Krebstherapien zum direkten Verzehr angepriesen. Das Amygdalin, welches oft auch Laetril oder fälschlicherweise Vitamin B 17 genannt wird, soll Krebszellen abtöten. Diese Wirkung ist wissenschaftlich jedoch nicht nachgewiesen. Im Gegenteil: Aufgrund des hohen Amygdalingehalts werden bittere Aprikosenkerne als gesundheitsschädlich eingestuft.

Aus Aprikosenkernen wird zudem Persipan hergestellt. Es wird als Ersatz von aus Mandeln gewonnenem Marzipan in Backwaren verwendet. Kommt Persipan in solchen Produkten zum Einsatz, die üblicherweise mit Marzipan hergestellt werden, ist dies kennzeichnungspflichtig. Giftig sind die Aprikosenkerne in dieser Form jedoch nicht: Ihnen wird vor der Verarbeitung das Amygdalin entzogen.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...