Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

1000 Fragen, 1000 Antworten

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Obst & Früchte: So genießen Sie die ganze Vielfalt

Obst & Früchte zahlreich genießen

"Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern" – das gängige Sprichwort zeigt den hohen Stellenwert, der Obst & Früchten in der Ernährung zukommt. Hierzulande zählen Äpfel zu den beliebtesten Obstsorten, es gibt aber noch viel mehr vitaminreiche Früchte zu entdecken. Erfahren Sie in unseren Fragen und Antworten, wann heimisches und exotisches Obst Saison hat und welche Unterschiede zu Gemüse bestehen. mehr

Anti-Aging-Essen: Welches Obst und Gemüse hält jung?

Antwort lesen

Bei welchen Obstsorten kann man die Schale mitessen?

Antwort lesen

Birne Helene und Co.: Wie kocht man Früchte ein?

Antwort lesen

Darf man bei Fruktoseintoleranz gar kein Obst mehr essen?

Antwort lesen

Dürfen Menschen mit Diabetes bedenkenlos Obst essen?

Antwort lesen

Hilft eine heiße Zitrone mit Honig tatsächlich bei Erkältungen?

Antwort lesen

Kann man die Schale von frischen Feigen mitessen?

Antwort lesen

Obst richtig lagern: Wie lassen sich Fruchtfliegen vermeiden?

Antwort lesen

Pfirsich, Aprikose und Nektarine: Was ist der Unterschied?

Antwort lesen

Schimmeliges Obst und Gemüse: Müssen alle Früchte entsorgt werden?

Antwort lesen

Sind die alten Apfelsorten gesünder als die neuen?

Antwort lesen

Obst und Gemüse – der unklare Unterschied

Eine saftige Melone als Durststiller im Hochsommer, eine sättigende Banane für neue Energie zwischendurch und eine Handvoll Beeren als kleine Vitaminbomben: Obst & Früchte sind wahre Wunderwerke der Natur. Sie gelten gemeinsam mit Gemüse als wichtigster Lieferant lebenswichtiger Vitalstoffe. Insbesondere als Quelle für Vitamine sind sie aus der Ernährung nicht wegzudenken. 600 Gramm Obst und Gemüse oder fünf Portionen pro Tag gelten als gute Gesundheitsprophylaxe für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wenn Sie möglichst bunt essen und die ganze Vielfalt der Früchte genießen, nutzen Sie die positiven Eigenschaften der Vitamine C, E und A und anderer Inhaltsstoffe. Der Unterschied zwischen Obst und Gemüse ist nicht immer eindeutig. Botanisch gesehen stammt Gemüse von einjährigen und Obst von mehrjährigen Pflanzen. Früchte und ihre Samen entstehen aus der Blüte, während es sich bei Gemüse um andere Teile der Pflanze handelt. Diese Regel kennt jedoch einige Ausnahmen wie beispielsweise Kürbisse, Melonen, Gurken, Tomaten oder Paprika. Sie entstehen aus der befruchteten Blüte, werden jedoch als Fruchtgemüse bezeichnet. Entscheidend ist in diesen Fällen der geringe Zuckergehalt. Im Handel wird Obst in Kernobst, Beerenobst, Steinobst, Schalenobst, exotische Früchte und klassische Südfrüchte unterteilt, des Weiteren in heimische und importierte Ware. Zum wie Obst verwendeten Gemüse gehört der Rhabarber – er ist deshalb in der Früchteabteilung zu finden.

Früchte & Obst nach Saison einkaufen und richtig lagern

Den höchsten Vitamingehalt hat eine Frucht, wenn sie reif geerntet und frisch verzehrt wird. Deshalb empfiehlt es sich, saisonaler Ware den Vorzug zu geben. Nutzen Sie deshalb besser das jahreszeitliche Angebot: unser EDEKA-Saisonkalender für Obst und Gemüse hilft Ihnen bei der Einkaufsplanung. Im Winter schlägt die Stunde der klassischen Südfrüchte wie Orangen, Mandarinen, Clementinen und Zitronen. Sie sind hervorragende Quellen für Vitamin C, das die Abwehrkräfte gegen Erkältungsviren stärkt. Saison haben darüber hinaus exotische Früchte wie Kaki, Kiwi oder Karambole. Im Sommer und Herbst ist das Angebot an heimischen Früchten reichhaltig. Besonders Beeren sind dann mit ihren vielen Sorten eine wunderbare Bereicherung des Speiseplans.

Neben einem möglichst saisonal und regional orientierten Einkauf profitieren Sie durch die richtige Lagerung optimal vom Vitamingehalt in Obst & Früchten. Grundsätzlich unterliegen diese Lebensmittel an jedem Tag nach der Ernte einem Verlust an Vitalstoffen. Exotenfrüchte gehören grundsätzlich nicht in den Kühlschrank, während sich Beerenobst dort besser hält. Äpfel, Birnen und anderes Kernobst sind in einem kühlen Keller gut aufgehoben und bleiben dort auch recht lange frisch. Nachreifende Obstsorten wie Äpfel, Bananen oder Pflaumen verströmen Ethylen und lassen andere Früchte schnell verderben – sie sollten nicht zusammen gelagert werden. Mehr darüber lesen Sie im EDEKA Wissen , wo Sie auch viele weitere Tipps zur Lagerung von Obst finden. Nutzen Sie auch unsere Hinweise für die schonenden Zubereitung und die Rezeptideen.

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...